BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Alte Brennerei sucht Investoren mit Leidenschaft  •••     
     •••  Seniorenwoche mit Satire und Kinofilmen  •••     
     •••  Stadtausbildungstag: Ausbildung gelingt nur gemeinsam  •••     
     •••  Zur Wahl stehen 34 Vorschläge für den Bürgerhaushalt 2022  •••     
     •••  Kutschen, Friesen, Trödelmarkt – 665 Jahre Streckenthin  •••     
 

Reisegewerbe (Ausnahmegenehmigung)

Kontakt

Fachgebietsleiterin

Frau Garlin

Bahnhofstraße 1, 16928 Pritzwalk

Telefon 03395/40 10 19 38
E-Mail

 

Kurz und Knapp

Auf Antrag kann von der Reisegewerbekartenpflicht eine Ausnahme zugelassen werden. Die Befreiung erfolgt, wenn Waren nur gelegentlich auf Messen, Ausstellungen, öffentlichen Festen oder aus besonderem Anlass feilgeboten werden. Das beabsichtigte Feilbieten von Waren muss in einem engen zeitlichen und räumlichen Zusammenhang mit einer Veranstaltung oder einem besonderen Anlass stattfinden. Privilegierte Veranstaltungen und Anlässe sind zum Beispiel Messen und Ausstellungen, öffentliche Feste, Schützenfeste, Jubiläumsfeste, Großveranstaltungen, Sportfeste und Sportveranstaltungen, Großdemonstrationen, Staatsbesuche, Weihnachtsfest (als Anlass für den Weihnachtsbaumverkauf). Von der Erlaubnis ist nur das Feilbieten von Waren erfasst, die im Reisegewerbe erlaubter Weise vertrieben werden dürfen.

 

Formulare
  • Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis für eine reisegewerbekartenfreie Tätigkeit

 

Gebühren
  • 10,00 bis 41,00 Euro

 

Rechtsgrundlagen