BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  54 Vorschläge für den Bürgerhaushalt werden jetzt geprüft  •••     
     •••  Verjüngungskur für den Jahnschul-Sportplatz  •••     
     •••  Langjährige Erzieherinnen verabschiedet  •••     
     •••  „Schilder-Wolf“ zu 30 prägenden Jahren gratuliert  •••     
     •••  Für Straßenbeleuchtung ist die Stadt zuständig  •••     
 

Falkenhagen

Steckbrief

 

Einwohner

323 (Stand September 2019)

Ortsbürgermeister

Marcel Schreiber

Fläche

10,81 Quadratkilometer

In nur zehn Minuten mit dem Fahrrad zur Arbeit, Wohnen im Grünen und moderate Grundstückspreise, eine Kita im Ort und ein funktionierendes Dorfleben – das kann der Pritzwalker Ortsteil Falkenhagen seinen Bewohnern bieten. Fast 1000 teils hoch spezialisierte Arbeitsplätze bietet das Gewerbegebiet, das sich gleich hinter der Bundesstraße 103 ausbreitet. Im Ort sorgen die Kirchengemeinde, der Radfahrerverein und die Freiwillige Feuerwehr für ein reges Dorfleben.

 

Historisches

Der Pritzwalker Ortsteil Falkenhagen wurde 1312 als „Valkenhaghen“ – wüstes Feld – erstmals urkundlich erwähnt. Obwohl der Name nichts mit dem Falken als Greifvogel zu tun hat, haben sich die Bürger des Dorfes dazu entschlossen, in ihrem Wappen einen Turmfalken zu führen. Das Straßendorf ist bis heute geprägt durch die vielen bäuerlichen Höfe.

Kirche

Die Dorfkirche wurde als Feldsteinkirche 1523 errichtet, so ist es in der Denkmalliste des Landkreises Prignitz sowie beim Evangelischen Kirchenkreis Prignitz verzeichnet. 1901/1902 ließ der damalige Gemeindekirchenrat den spätgotischen Westturm mit neugotischem Aufsatz anbauen. Der reich mit Ornamenten verzierte Stufengiebel aus Backstein ähnelt den Giebeln der etwa zur gleichen Zeit errichteten Kirchen in Alt Krüssow, Bad Wilsnack und Heiligengrabe. Die Kirche ist mehrfach restauriert worden. Im Inneren finden sich eine Glocke von 1487 mit zehn Pilgerzeichen und eine hölzerne Kanzel von 1769. Das moderne Gemeindekirchenzentrum bietet viel Platz für Geselligkeit.

Kommunales

Bis zum Jahr 1816 gehörte Falkenhagen zum    Kreis Pritzwalk in der Provinz Prignitz. Diese war Teil der Kurmark der Mark Brandenburg, die später dem Kreis Ostprignitz zugeordnet wurde. Ab 1952 gehörte die kleine Gemeinde zum Kreis Pritzwalk im Bezirk Potsdam. Mit der Bildung des Landkreises Prignitz am 6. Dezember 1993 ist Falkenhagen Teil desselben. Von 1992 bis 2002 war die damalige Gemeinde Mitglied im Amt Pritzwalk-Land. Mit dessen Auflösung im Zuge der Gemeindegebietsreform wurde Falkenhagen am 31. Dezember 2002 zu einem Ortsteil der Stadt Pritzwalk.

Wirtschaft

Der Gewerbepark „Prignitz“, mit 239 Hektar Fläche einer der größten im Land Brandenburg, liegt in den Gemarkungen Falkenhagen und Gerdshagen (Amt Meyenburg). Hier wurden Mitte der 1990er Jahre die ersten Windräder im Land Brandenburg errichtet. International agierende Unternehmen haben bei Falkenhagen ihren Standort. 2012 startete der Energieversorger E.on ein Pilotprojekt: Die Power-to-Gas-Anlage wandelt überschüssigen Strom aus Windrädern in Wasserstoff um und speist ihn ins Ferngasnetz ein.

Feuerwehr

21 Gründer haben die Freiwillige Feuerwehr Falkenhagen unter ihrem ersten Oberführer Rudolf Zehlicke 1913 aus der Taufe gehoben. Eimer, Feuerpatschen, Einreißhaken und eine Kastenspritze waren damals die Ausrüstung. 2018, zum 105-jährigen Bestehen, war die Wehr mit einem Vorausrüstwagen (VRW) und einem Löschfahrzeug LF 16 mit Vorbaupumpe sowie einer fahrbaren Haspel mit Wendestrahlrohr ausgestattet. Dazu gab es 2018 ein neues Rettungsgerät für Einsätze bei Unfällen. 29 Aktive – 20 Männer und neun Frauen – versehen ihren Dienst in der Wehr. Die Alters- und Ehrenabteilung hat acht Mitglieder. Mit 21 jungen Brandschützern ist die Kinder- und Jugendfeuerwehr gut aufgestellt. Ortswehrführer ist Torsten Schröder.

Kinder und Jugendliche

In der städtischen Kita „Storchennest“ können 24 Kinder im Alter zwischen einem und sechs Jahren betreut werden. Den Jugendclub Falkenhagen am Kreisverkehr oder Dorfplatz, der täglich geöffnet hat, betreibt die Berlin-Brandenburgische Landjugend zusammen mit der Stadt Pritzwalk.

 

Vereine

Als aktiver Verein in Falkenhagen ist der Radfahrerverein „Eintracht 1900 Falkenhagen“ im Vereinsregister eingetragen.

 

Quellen: Stadt Pritzwalk, Wikipedia, Evangelischer Kirchenkreis Prignitz