Mann mit Mikrofon macht auf der Bühne Stimmung, davor stehen hunderte Kinder. Foto: Marlen Brunsch | zur StartseitePinkfarben blühender Rhododendron, im Hintergrund ist die Tuchfabrik zu sehen | zur StartseiteLuftaufnahme der Pritzwalker Altstadt mit Kirche Sankt Nikolai und Tuchfabrik | zur StartseiteFeld auf einer Seite mit gelbem Raps und auf der anderen mit Sand | zur StartseiteDrohnenaufnahme der Marktstraße beim Pritzwalker Frühlingserwachen | zur Startseitevon Bäumen gesäumter Spazierweg Am Burgwall | zur Startseite
 

Errichtung eines Parkplatzes neben der Turnhalle in Pritzwalk

Den Fördermittelbescheid für die Errichtung eines Parkplatzes neben der Quandt-Turnhalle und für die Schaffung von überdachten Fahrradstellplätzen hat die Stadt Pritzwalk am 13. Februar 2023 erhalten.Die Stadt Pritzwalk investierte in das Vorhaben rund 268 500 Euro.

logos

75 Prozent – 173 796,89 Euro – der förderfähigen Kosten kamen aus einer Zuwendung des Landes Brandenburg gemäß Richtlinie des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER ausgereicht. Das Vorhaben wird mit ELER-Mitteln finanziert. Der Stadt Pritzwalk lag ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn vor, so dass die Umsetzung des Bauvorhabens bereits erfolgen konnte.

Der Parkplatz an der Quandt-Turnhalle wurde im September zur Nutzung freigegeben. Bis November dauerten die Restarbeiten. Foto: Katja Zeiger

Für das Areal um die Herbert-Quandt-Grundschule, einschließlich Sporthalle und separatem Hortgebäude mit integriertem Kleinstwohnheim, wurden erweiterte Parkmöglichkeiten geschaffen. Auf einem angrenzenden Nachbargrundstück konnten dazu eine ausreichende Anzahl von Parkplätzen mit Zufahrt von der Straße „Hainholzweg“ und Anbindung an die bestehenden Parkplätze vor der Sporthalle errichtet werden.

Eine moderne, energiesparende LED-Beleuchtung sowie Lademöglichkeiten für E-Bikes gehören zur Ausstattung.

 

Auf die Minimierung des Pflegeaufwandes wurde bei der Neugestaltung der Stellplätze großen Wert gelegt. Es entstand ein moderner Parkplatz mit Ökopflaster, Versickerungsmulden und ausreichend Begrünung, welche zum Kleinstklima beitragen.

 

Mit der Errichtung des Parkplatzes wurden folgende Verbesserungen erzielt:

  • Die Erweiterung der Stellplätze kann somit im engen Zusammenhang mit den bestehenden Nutzungen gesehen werden und dient nun ausschließlich der Verbesserung der Gesamtsituation.
  • Eine gute Anordnung der Stellplätze, gefahrlose, kurze Wegeverbindungen, die Führung der Besucherströme sowie eine geregelte Ein- und Ausfahrsituation der unterschiedlichen Kraftfahrzeuge konnten verwirklicht werden.
  • Die Gesamtmaßnahme trägt wesentlich zur Verbesserung der Verkehrssituation bei und erreicht alle Bevölkerungsgruppen gleichermaßen. Das Mehr an Sicherheit gilt für alle Altersgruppen.
  • Durch die unmittelbare Nähe zur Dinnebier-Arena, dem Stadion in Pritzwalk (Richtung Hainholz), bietet der neue Parkplatz auch zusätzliche Stellmöglichkeiten für Großveranstaltungen.
  • Das Gleiche gilt auch für Veranstaltungen unter anderem im Bereich der Museumsfabrik, der Brauerei und der Tuchfabrik (Richtung Stadt).
  • Wichtige Wegebeziehungen innerhalb der Stadt blieben somit erhalten und wurden gestärkt. Ziel war es, die öffentlichen Räume hinsichtlich Aufenthaltsqualität, Erlebbarkeit und Nutzung sowie als Identifikationsorte attraktiver zu machen.

 

Baubeginn war am 7. Juni 2022. Die Parkplätze wurden am 15. November 2022 fertiggestellt.