Radlerfeld bei der Sommertour 2023 fährt auf einer Asphaltstraße in eine sanfte KurveHunderte Zuschauer stehen vor der bunt beleuchteten Bühne auf dem Pritzwalker Markt, oben singt Schlagerstar RAMON ROSELLY. Foto: Katja Zeiger | zur StartseiteSchulmädchen in Kostümen zeigen auf der Bühne ihre Tanzkünste, Blick ins Publikum. Foto: Franziska Liebing | zur StartseiteWiese mit Morgentau im Sonnenaufgang | zur StartseiteLuftaufnahme der Pritzwalker Altstadt mit Kirche Sankt Nikolai und Tuchfabrik | zur StartseiteGerstenfeld im Sonnenuntergang | zur Startseite
 

Ortsfeuerwehr Beveringen

Mitglieder

27 aktive Männer, 5 aktive Frauen, 20 Jugendfeuerwehrmitglieder, 13 in der Alters- und Ehrenabteilung


Ortswehrführer

Patrick Kulessa


Fahrzeug

Tragkraftspritzenfahrzeug TSF

2019 bekamen die Beveringer ein nagelneues TSF. Foto: Andreas König
Erster Pferdewagen der Feuerwehr Beveringen

Mit 35 aktiven Mitgliedern, 20 Nachwuchsbrandschützern und 15 Männern in der Alters- und Ehrenabteilung dürfte die Freiwillige Feuerwehr Beveringen zu den stärksten der 14 Ortswehren im Stadtgebiet Pritzwalk gehören.

Pferdewagen mit Spritzenanhänger. Quelle: Feuerwehr Beveringen

Gegründet wurde die Wehr 1912. Zunächst hatten die Kameraden eine Handdruckspritze, die von Pferden gezogen wurde, später einen Pferdewagen mit Spritzenanhänger. Im Gerätehaus hängen all die historischen Fotos, die einen Einblick in die Geschichte der Wehr geben. Später folgten ein ELO und ein Mercedes. Das jetzige Tragkraftspritzenfahrzeug bekam die Wehr im Sommer 2019.

Feuerwehr Beveringen im Jahr 1938 - zum 25-jährigen Bestehen der Wehr. Quelle: Feuerwehr Beveringen
Erfolgreiche Frauen

Ein Highlight in der Geschichte der Ortswehr war sicher die erfolgreiche Frauenmannschaft. Die hat es mal bis in die Bezirksmeisterschaft in Berlin geschafft. Auf Platz 1 beim zentralen Ausscheid am 27. September 1968 stand „Ingrid Benn, FFw Beveringen, Kreis Pritzwalk“. 15 000 Angehörige aller Brandschutzorgane der DDR waren nach Berlin gereist.

Großen Wert legen die Beveringer seit langem auf die Jugendarbeit. Zwei Generationen waren Ortswehrführer: zunächst Kurt Eilmes, dann Sven Eilmes, der zuvor als Jugendwart in der Ortswehr aktiv war. Die Jugendfeuerwehr hatte immer etwa 20 Mitglieder. Mit Jahresbeginn 2023 übernahm  Patrick Kulessa den Posten des Ortswehrführers. Er war zuvor Gerätewart der Ortsfeuerwehr. 

Beim Dorfleben aktiv dabei

Richtig große Einsätze gab es direkt in Beveringen nicht. Dafür fuhr die Mannschaft oft auswärts zu Einsätzen. Einer blieb den Brandschützern in Erinnerung: ein Pkw-Brand Richtung Alt Krüssow. Der Fahrer war aus dem Wagen geschleudert worden. Darüber hinaus waren die Feuerwehrleute unter anderem bei den Hochwassereinsätzen an der Elbe oder bei den Waldbränden in Treuenbrietzen 2018 vor Ort.

Gruppenbild mit Einsatzfahrzeug: Übergabe des TSF im Sommer 2019. Foto: Andreas König

Das Dorfleben gestalten die Brandschützer fleißig mit. Dabei arbeiten sie mit dem Dorfverein BiBER 1368 zusammen.