Radlerfeld bei der Sommertour 2023 fährt auf einer Asphaltstraße in eine sanfte KurveHunderte Zuschauer stehen vor der bunt beleuchteten Bühne auf dem Pritzwalker Markt, oben singt Schlagerstar RAMON ROSELLY. Foto: Katja Zeiger | zur StartseiteSchulmädchen in Kostümen zeigen auf der Bühne ihre Tanzkünste, Blick ins Publikum. Foto: Franziska Liebing | zur StartseiteWiese mit Morgentau im Sonnenaufgang | zur StartseiteLuftaufnahme der Pritzwalker Altstadt mit Kirche Sankt Nikolai und Tuchfabrik | zur StartseiteGerstenfeld im Sonnenuntergang | zur Startseite
 

Ortsfeuerwehr Wilmersdorf

Mitglieder

zwölf Männer, vier Frauen, vier Mitglieder in der Altersabteilung

Löschgruppe Alt Krüssow: neun Männer, eine Frau


Ortswehrführer

Tobias Fitz


Fahrzeug

Tragkraftspritzenfahrzeug

 

Ortswehrführer Gerald Müller und sein Stellvertreter Ralf Vierke. Foto: Beate Vogel
Alle ziehen an einem Strang

In der Freiwilligen Feuerwehr Wilmersdorf werden nicht nur Einsätze gefahren – es wird auch viel gearbeitet. Die Mitglieder sind mit viel Eigenleistung im Dorf unterwegs, alle halten zusammen, erzählte Gerald Müller, der seit 1989 Ortswehrführer war - der dienstälteste unter den Pritzwalker Amtskollegen. Sein Nachfolger Tobias Fitz trat zum Januar 2022 das Amt an.


Gegründet wurde die Wehr 1933. Wenige Jahre später zogen viele Kameraden in den Krieg und kamen oft erst Jahre später wieder. So richtig durchgestartet sind die Kameradinnen und Kameraden erst zu DDR-Zeiten. Ab 1960 schrieben die Ortswehrführer monatlich Berichte über die Arbeit in der Wehr.

2020 hatte der VW T4 ausgedient. Foto: Katja Zeiger
Das neue, gebrauchte TSF der Firma Ziegler hat eine Menge Ausrüstung an Bord. Foto: Katja Zeiger

Zu den ersten Fahrzeugen gehörte ein Tragkraftspritzenanhänger, der mit LPG-Traktoren zum Einsatz gezogen wurde. 1993 folgte ein B 1000, der bis 2005 im Einsatz war. Es folgte ein VW T 4 mit Tragkraftspritzenanhänger, der bis Ende 2020 seinen Dienst tat. Da bekamen die Wilmersdorfer ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF), das die Spritze gleich an Bord hat.


Eine Frauengruppe wurde in Wilmersdorf 1973 gegründet. Diese war bis vor Kurzem aktiv. Sie waren sehr ehrgeizig. Von 1997 bis 2007 gab es eine Jugendmannschaft, der zu besten Zeiten an die 20 Kinder und Jugendliche angehörten und sehr erfolgreich bei den Wettkämpfen waren.

Gerätehaus in Eigenleistung gebaut

Um 2002/2003 war mit 40 Männern, Frauen und Kindern die mitgliedstärkste Zeit der Ortswehr Wilmersdorf. Die Truppe baute 2005 das neue Gerätehaus an der Dorfkirche fast im Alleingang auf. 2009 half sie auch beim Ausbau des Dorfgemeinschaftshauses. Das nutzt die Feuerwehr auch für ihre Versammlungen.

2005 bauten die Wilmersdorfer mit viel Eigenleistung ihr Gerätehaus auf. Foto: Privat
Sturmschäden nach einem Tornado, der 2010 durch Wilmersdorf zog.. Quelle: Feuerwehr Wilmersdorf
Tornado fegte durch das Dorf

Zu den Einsätzen, die dem langjährigen Ortswehrführer Gerald Müller und Stellvertreter Ralf Vierke in Erinnerung geblieben sind, gehören der Brand eines Melkstalls, ein Scheunenbrand Silvester 1998 und ein lokaler Tornado, der im Juli 2010 durch Wilmersdorf zog und dabei unter anderem vier große Bäume umriss und eine Scheune zerstörte.

Dienstältester Wehrführer

Inzwischen haben die Wilmersdorfer wie viele andere Ortsfeuerwehren Probleme mit dem Nachwuchs. Es fehlen vor allem die mittleren Jahrgänge. Viele ehemalige Mitglieder, die heute in diesem Alter sind, sind der Arbeit wegen weggezogen oder arbeiten auswärts. Nur wenige kommen wieder und dann auch nicht immer zurück in die Feuerwehr.


Tobias Fitz übernahm nach 18 Dienstjahren das Amt des Ortswehrführers. Sein Stellvertreter Ralf Vierke, der 38 Dienstjahre absolviert hat, blieb im Amt. Seit Januar 2023 gehört die zehnköpfige Löschgruppe Alt Krüssow zur Ortsfeuerwehr. Im Jahr 2023 begeht die Feuerwehr Wilmersdorf das 90-jährige Bestehen.