BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Alte Brennerei sucht Investoren mit Leidenschaft  •••     
     •••  Seniorenwoche mit Satire und Kinofilmen  •••     
     •••  Stadtausbildungstag: Ausbildung gelingt nur gemeinsam  •••     
     •••  Zur Wahl stehen 34 Vorschläge für den Bürgerhaushalt 2022  •••     
     •••  Kutschen, Friesen, Trödelmarkt – 665 Jahre Streckenthin  •••     
 

Jahngrundschule Pritzwalk: Erneuerung der Dachabdichtung

Logos_Jahnschule_Dachsanierung

Mit Bescheid vom 28. April 2020 erhält die Stadt Pritzwalk Fördermittel für die Erneuerung des Daches der Friedrich-Ludwig-Jahngrundschule, einschließlich Hort.

 

Zum Umfang der Fördermaßnahme zählt die Sanierung der bisher nicht erneuerten Dachbereiche. Die vorhandene Dachabdichtung ist 26 Jahre alt, weist Schäden an der Verklebung auf und entspricht nicht mehr der geltenden Energieeinsparverordnung.

Aufgrund des Flachdaches kommt wieder eine Bitumenabdichtung mit entsprechender Wärmedämmung zur Ausführung. Neben der Beseitigung der Schadstellen wird als Nebeneffekt das Aufheizen des Gebäudes im Sommer reduziert und damit der Komfort in den Klassenräumen verbessert. Zudem können im Winter Einsparungen bei der Wärmeenergie in deutlichem Umfang erwartet werden.

Dacharbeiten im Juli 2020 an der Jahn-Grundschule. Foto: Halldor Lugowski

Die Arbeiten sollen Anfang der Sommerferien starten und bis Ende August 2020 beendet sein. Die Stadt Pritzwalk investiert hier rund 208.320 Euro. Das Gesamtprojekt wird durch eine Zuwendung des Landes Brandenburg gemäß Richtlinie des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER, Umsetzung von investiven Vorhaben der integrierten ländlichen Entwicklung gemäß GAK-Rahmenplan, mit 138.764,74 Euro gefördert. Das Vorhaben wird mit Bundes- und Landesmitteln finanziert.