Radlerfeld bei der Sommertour 2023 fährt auf einer Asphaltstraße in eine sanfte KurveHunderte Zuschauer stehen vor der bunt beleuchteten Bühne auf dem Pritzwalker Markt, oben singt Schlagerstar RAMON ROSELLY. Foto: Katja Zeiger | zur StartseiteSchulmädchen in Kostümen zeigen auf der Bühne ihre Tanzkünste, Blick ins Publikum. Foto: Franziska Liebing | zur StartseiteLuftaufnahme der Pritzwalker Altstadt mit Kirche Sankt Nikolai und Tuchfabrik | zur StartseiteGerstenfeld im Sonnenuntergang | zur Startseite
 

Mittelbereichs-Entwicklungs-Konzept

Kurz und Knapp

Nach den Festlegungen im Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion (LEP-HR) bilden die Städte Pritzwalk und Wittstock/Dosse seit 2009 ein Mittelzentrum in Funktionsteilung. Sie sind mit allen wesentlichen Einrichtungen der Infrastruktur und Daseinsvorsorge ausgestattet und übernehmen damit eine überörtlich bedeutsame Versorgungsfunktion für die umliegenden Gemeinden, die einen gemeinsamen Mittelbereich bilden. Zum Mittelbereich gehören neben den Städten Pritzwalk und Wittstock/Dosse die Ämter Meyenburg und Putlitz-Berge sowie die Gemeinden Heiligengrabe und Groß Pankow (Prignitz).

 

Seit 2010 partizipieren die Kommunen erfolgreich am Städtebauförderprogramm „Kleine Städte und überörtliche Zusammenarbeit“. Dessen Ziel ist es, im Rahmen des demographischen Wandels die Leistungsfähigkeit der Einrichtungen der Daseinsvorsorge sicherzustellen und entsprechende Anpassungsmaßnahmen vorzunehmen. Das Mittelbereichs-Entwicklungs-Konzept wurde 2018 und 2019 fortgeschrieben und enthält Analysen zur demographischen Entwicklung in der Region sowie weitere Maßnahmen, die in der Kooperation in den nächsten Jahren umgesetzt werden sollen.

 

 

 

Logo Mittelbereich