BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Die „jobstartmesse“ wird jetzt „jobstartdigital“  •••     
     •••  Stadtverwaltung Pritzwalk stellt die Technik um  •••     
     •••  Die Telefonstörung im Schwimmbad ist behoben  •••     
     •••  Pritzwalker setzen auf Planung bei Photovoltaikanlagen  •••     
     •••  Schwimmbad im Hainholz ist bis 13. August nicht erreichbar  •••     
 

Kita "KINDERLAND"

Kontakt

Kita "Kinderland"

Leiterin Irina Francke,

Zur Hainholzmühle 25, 16928 Pritzwalk,

Telefon 03395/30 29 56,

E-Mail

 

Öffnungszeiten

montags bis donnerstags 6 bis 17.30 Uhr,

freitags 6 bis 17 Uhr

 

Kapazität

150 Plätze

Kurz und Knapp

„Kinderland“ – der Name ist Programm: In der städtischen Kindertagesstätte in der Straße Zur Hainholzmühle sollen sich große und kleine Kinder rundum wohlfühlen und die Welt entdecken. Das geht auch mit ganz einfachen Dingen. Im Reistablett zum Beispiel lernen sie Zahlen und Buchstaben. Das können die Eltern  zuhause leicht nachmachen.

Irina Francke ist seit 20 Jahren Leiterin der Kita „Kinderland“: „Das Wichtigste sind mir Pädagoginnen und Pädagogen mit Herz, die ihren Beruf lieben und das jedem Kind zeigen – egal, wie es ist.“ 23 Kolleginnen betreuen in der Einrichtung die Kinder. Unter den drei Auszubil-denden ist ein junger Mann. Zudem gehören drei technische Kräfte zum Team.

 

Die Kinder von einem Jahr bis ins Vorschulalter werden in zwei Gebäuden und auf einer riesigen Außenfläche betreut. Vom ersten Tag an beginnt die Vorbereitung auf die Schule. Die Kleinen sollen so viel wie möglich selbst machen.

Jedes Kind darf sich nach seinen Neigungen und Fähigkeiten entfalten. Dabei sollen sich die Kinder selbstbestimmt ausleben, aber auch Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen. Das können sie in verschiedenen thematischen Räumen wie dem Bauraum, dem Kreativraum, dem Rollenspielraum, dem Raum der Klänge und anderen.

 

Die Kinder entscheiden selbst, wo, womit und mit wem sie ihre Zeit verbringen möchten. Mit einer Namensklammer zeigen sie ihren Raumwunsch an. Wenn sie Lust auf Kreativität haben, klammern sie sich im Kreativraum an. Perlenspiele und Glitzer sind beim Basteln ganz angesagt.

Die Kita arbeitet nach den Grundsätzen der elementaren Bildung. Der Morgenkreis gehört zu den wichtigen Ritualen. Dabei werden nicht nur Neuigkeiten ausgetauscht, sondern auch Regeln und Werte besprochen sowie Spiel- und Lernangebote aus allen Lebensbereichen. Mittagessen gibt es für die Größeren im Kinderrestaurant, dem Speisesaal, zu dem auch eine Kinderküche gehört. Dort werden auch die Geburtstagskinder gefeiert.

 

Transparenz ist dem Team im „Kinderland“ wichtig. Jede Woche gestalten die Mitarbeiterinnen eine Präsentation, die die Eltern vor dem Gruppenraum über die Aktivitäten informiert: Dann sehen sie, was die Pädagoginnen mit den Kindern machen. 2016 erhielt die Kita das „Kitopia“-Gütesiegel.

 

Engagiert arbeiten die Eltern im Kitaausschuss. Sie gestalten gemeinsam mit anderen Eltern aktiv das Kitaleben mit und helfen bei der Umsetzung von Projekten, die dieses noch interessanter machen. Sie helfen gern bei Festen und Ausflügen, Bastelnachmittagen oder einfach beim Spielen. Für Wandertage stehen den Kindern  zum Beispiel der Streicheltierhof im Hainholz, die Waldschule oder ein Abenteuerspielplatz in der Nähe zur Verfügung.