BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Alte Brennerei sucht Investoren mit Leidenschaft  •••     
     •••  Seniorenwoche mit Satire und Kinofilmen  •••     
     •••  Stadtausbildungstag: Ausbildung gelingt nur gemeinsam  •••     
     •••  Zur Wahl stehen 34 Vorschläge für den Bürgerhaushalt 2022  •••     
     •••  Kutschen, Friesen, Trödelmarkt – 665 Jahre Streckenthin  •••     

Neuer Hundesteuersatz lässt sich auf Antrag ermäßigen

30. 07. 2021

Pritzwalk. Ab dem 1. Januar 2022 gilt in Pritzwalk und den Ortsteilen eine neue Hundesteuersatzung. Für Hundehalter ist es möglich, den dann geltenden Steuersatz senken zu lassen. Das kann schon jetzt beantragt werden, sodass für den betreffenden Hund gleich ab 1. Januar 2022 der ermäßigte Steuersatz gilt.

 

Mit Haftpflicht und Mikrochip

Die Steuern für jeden Hund, der im Gebiet der Stadt gehalten wird, betragen künftig 90 Euro im Jahr. Hat ein Halter eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen und den Hund mit einem Mikrochip versehen lassen – für beides muss ein entsprechender Nachweis vorliegen – dann kann er den jährlichen Steuersatz auf 60 Euro ermäßigen lassen. Auch für bereits angemeldete Tiere muss ein Antrag mit Nachweisen eingereicht werden, sonst gilt der volle Steuersatz.

 

Stichtag ist immer der Monatserste

Die Anträge auf Steuerermäßigung werden bereits jetzt in der Stadtverwaltung Pritzwalk entgegengenommen. Erreichbar sind die Mitarbeiterinnen über Telefon 03395/76 08 50 sowie 03395/76 08 24 oder per E-Mail an .

 

Der Stichtag für die Anmeldung eines Hundes ist der 1. des Monats, in dem der Hund aufgenommen wurde. Das Tier muss innerhalb von 14 Tagen angemeldet werden. Für die Abmeldung ist der Letzte des Monats, in dem das Tier den Haushalt verlassen hat, der Stichtag. Die Abmeldung muss binnen vier Wochen erfolgen.

 

Tierheimhunde sind ein Jahr befreit

Neben der Ermäßigung sieht die Satzung auch Steuerbefreiungsmöglichkeiten vor. Die Befreiung wird auf Antrag und gegen Vorlage aller notwendigen Nachweise gewährt. Welche Nachweise dafür nötig sind, steht detailliert in der Hundesteuersatzung, die auf der städtischen Webseite unter www.pritzwalk.de/Satzungen einsehbar ist.

 

Wer einen Hund aus dem Tierheim aufnimmt, der ist ebenfalls für das erste Jahr steuerbefreit. Dazu wird nur die Bestätigung der Herkunft des Hundes aus dem Tierheim benötigt. Beate Vogel

 

Bild zur Meldung: Mit entsprechenden Nachweisen lässt sich der neue Steuersatz für Hunde in Pritzwalk senken. Foto: Pixabay