BannerbildBannerbildHainholz im FrühjahrBannerbildBannerbildBlick nach Pritzwalk NordBannerbild
     •••  Mit dem „PriMa-Treff“ bei der City-Offensive auf Platz 3  •••     
     •••  Blumen und Kerzen für die Corona-Opfer  •••     
     •••  Neue Hundesteuersatzung tritt in Kraft  •••     
     •••  Dorfteich in Falkenhagen ist wieder frei  •••     
     •••  Pritzwalk gedenkt der Opfer der Corona-Pandemie  •••     

Bürgermeister Dr. Thiel lädt zur digitalen Sprechstunde ein

25. 02. 2021

Pritzwalk. Anregende Gespräche mit Pritzwalkerinnen und Pritzwalkern beim Bürgerempfang im Februar – das hat auch der Pritzwalker Bürgermeister Dr. Ronald Thiel vermisst: „Diese Gespräche fehlen mir.“ Bürgerinnen und Bürger sollen aber trotz Corona Gelegenheit haben, mit dem Bürgermeister ins Gespräch zu kommen. Dazu will er ab dem 2. März eine regelmäßige digitale Bürgersprechstunde anbieten. „Die offene Kommunikation ist mir wichtig“, sagte er.

 

Immer dienstags erreichbar

Immer dienstags wird Dr. Ronald Thiel zwischen 16 und 17.30 Uhr persönlich erreichbar sein. Jeder Teilnehmer erhält bis zu 15 Minuten Zeit, um sein Problem darzulegen. Wer ein Anliegen hat, kann sich per Telefon unter Telefon 03395/76 08 13 oder per Mail unter an das Büro des Bürgermeisters für einen Einzeltermin wenden. Diese werden immer für Dienstag zwischen 16 und 17.30 Uhr vergeben.

 

In der ersten digitalen Sprechstunde werden sechs Termine vergeben. Das Rathaus setzt bei der digitalen Sprechstunde auf den Anbieter Cisco Webex, für den gegebenenfalls eine App installiert werden muss. Webex bietet kostenlos und unkompliziert die Möglichkeit, am PC, Smartphone oder per Telefon teilzunehmen.

 

Bitte vorher anmelden

Für die Anmeldung zur Sprechstunde werden der Name, die Adresse, die Telefonnummer und eventuell ebenfalls die E-Mail-Adresse aufgenommen. Die Daten werden nur für die Organisation und Durchführung der Sprechstunde verwendet. Zur festgelegten Zeit können sich die Teilnehmer mit den übermittelten Daten einwählen.

 

Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich nicht in der Bürgersprechstunde einwählen, werden natürlich wie gehabt über die gewohnten Wege entgegen genommen. Wenn die Bedingungen wieder besser sind, will Bürgermeister Dr. Ronald Thiel gern wieder dazu übergehen, persönliche Gespräche zu führen. Er sieht in der digitalen Sprechstunde aber auch die Chance, Menschen zu erreichen, die sonst vielleicht den Weg ins Rathaus nicht finden würden. Beate Vogel

 

Bild zur Meldung: Bürgermeister Dr. Ronald Thiel will sich in einer regelmäßigen digitalen Sprechstunde den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen. Foto: Beate Vogel