BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Jugendfreizeitzentrum Nord vorerst geschlossen  •••     
     •••  Kitazufahrt wird für zwei Tage gesperrt  •••     
     •••  Corona-Entwicklung verlangt verschärfte Maßnahmen  •••     
     •••  Baustart für die neuen Parkplätze an Kita und Hort  •••     
     •••  Dietrich Albrecht: Die Schützengilde Pritzwalk 1521 bis 1945  •••     

Zum Abradeln geht es nach Steffenshagen

18. 09. 2020

Pritzwalk. Einen schönen Ausklang der Radfahrsaison 2020 soll das „Abradeln in der Prignitz“ bilden, eine gemeinsame Aktion der Prignitzer Städte und Gemeinden, des  Tourismusverbandes Prignitz und des Tourismusvereins Pritzwalk und Umgebung.

 

Für die Pritzwalker geht es am Sonntag, 27. September, mit Bürgermeister Dr. Ronald Thiel von Pritzwalk nach Steffenshagen und zurück zur Freilichtbühne am Bismarckturm. Beim Pausenstopp in Steffenshagen gibt es nicht nur Verpflegung, sondern auch einiges zu sehen.

 

Mitfahren geht nur mit Anmeldung

Treffpunkt ist um 12 Uhr an der Touristinformation in der Museumsfabrik, Meyenburger Tor 3a. Mitfahren darf wegen der aktuellen Situation nur, wer sich vorher anmeldet, zum Beispiel über den Flyer, der in vielen städtischen Einrichtungen ausliegt - etwa im Rathaus, in der Museumsfabrik, im Citybüro oder in der  Stadtbibliothek. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Erforderlich sind für die Anmeldung Name, Vorname, Anschrift, E-Mail und Telefonnummer. Alternativ können sich Interessenten anmelden im Citybüro bei Sarah Schütte, Marktplatz 2, 16928 Pritzwalk, Telefon 03395/76 08 54, E-Mail  . Möglich ist die Anmeldung auch über das Online-Formular.

Während der Veranstaltung gelten die Hygienebestimmungen. Andreas König

 

Foto: Beim Abradeln geht es von Pritzwalk nach Steffenshagen und zurück zum Bismarckturm und der Freilichtbühne. Foto: Andreas König/Stadt Pritzwalk