normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
 

Logo_WBG:02.05.18

 

Stadtwerke Logo neu

 

Bibliothek Online

 

IG Innenstadt

 

Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock

 

 

egewerbeamt

 

Knieperstadt

Blutspendetermine in Pritzwalk
Förderprogramm „Pritzwalk vernetzt“
 
 
 

Vorschläge für nächsten Bürgerhaushalt sind willkommen

21.05.2019

Pritzwalk. Eben noch in der Abstimmung, jetzt schon umgesetzt: Die ersten Vorschläge des Pritzwalker Bürgerhaushalts 2019 wurden bereits verwirklicht. Und auch für den zweiten Bürgerhaushalt können Vorschläge eingereicht werden. Dazu forderte Bürgermeister Dr. Ronald Thiel am Montag die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Pritzwalk und ihrer Orts­teile auf.

 

Gelungene Gestaltung

„Ein Vorschlag lautete ja, die Trauerhalle auf dem Pritzwalker Friedhof mit Sitzgelegenheiten und Pflanzen zu gestalten“, erklärte das Stadtoberhaupt. „Das ist den Mitarbeitern des Amtes für Stadtentwicklung hervorragend gelungen.“ Insgesamt fünf Bänke bieten Friedhofsbesuchern Gelegenheit, innezuhalten und sich auszuruhen.

 

Würdevoller Rahmen

„Manchmal sind die Trauergesellschaften größer, so dass die Plätze in der Trauerhalle nicht ausreichen“, erklärte Peter Kniesel vom Bauhof. Vor allem für ältere Menschen werde der schwere Gang auf den Friedhof wenigstens etwas erleichtert. Neu gepflanzte Rhododendren geben dem Umfeld der Trauerhalle einen angemessenen und würdevollen Rahmen.

 

Blumen für Kuckuck

Das zweite bereits umgesetzte Vorhaben des Bürgerhaushalts ist ein Blumenrondell im Ortsteil Kuckuck. Es wertet die Ortslage nicht nur optisch auf, sondern bietet auch Insekten eine Anflugstation.

 

Vorhaben in Planung

Weitere Vorhaben befinden sich bereits in Planung, oder werden in wenigen Wochen umgesetzt: die Sitzgruppe am Sportplatz in Beveringen, Fahrradständer für die Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule etwa, oder der Turnraum für die Kita „Tausendfüßler“.

 

Beschluss für den Hundepark

Mit dem Beschluss der jüngsten Stadtverordnetenversammlung kann der umzäunte Hundepark an der Bundesstraße 103 in Angriff genommen werden. Auch das Freigehege im Hainholz ist in Arbeit, und die Hockeybanden für den Pritzwalker FHV sind bestellt.

 

Viele Wege zum Mitmachen

„Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger ermutigen, ihre Vorschläge für den zweiten Bürgerhaushalt einzureichen“, ergänzte Kornelia Wienke, die Leiterin des Amtes für Finanzen. Das kann auf den bewährten Wegen geschehen: persönlich, per Post, über die Internetseite www.pritzwalk.de, per E-Mail oder mit Hilfe des Flyers. Abgabeschluss ist der 30. Juni. Der nächste Tag der Abstimmung ist Samstag, der 28. September 2019.

 

Wieder 50000 Euro

Erneut können die stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger für den Vorschlag ihrer Wahl votieren. Für den Bürgerhaushalt stellt die Stadt Pritzwalk insgesamt 50 000 Euro zur Verfügung. Ein Vorschlag darf nicht mehr als 5 000 Euro kosten.

 

Andreas König

 

Foto: Präsentieren die neuen Bänke und die Rhododendren-Pflanzung als eines der ersten verwirklichten Vorhaben aus dem Bürgerhaushalt (v.l.): Peter Kniesel, Kornelia Wienke und Dr. Ronald Thiel. Foto: Andreas König/Stadt Pritzwalk