Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Ausstellung im Museum wird eröffnet: Jenseits der Klischees

31. 01. 2024

Pritzwalk. Abiturientinnen und Abiturienten des Pritzwalker Gymnasiums eröffnen am 22. Februar um 18 Uhr in der Museumsfabrik Pritzwalk ihre Ausstellung „Eine Reise jenseits der Klischees“. Zu sehen sind zahlreiche Siebdrucke, welche im Rahmen eines Kunstprojektes im Museum entstanden. Zeitgleich werden einige Kunstwerke auch in den Bushaltestellen am Pritzwalker Bahnhof ausgestellt. Der Eintritt zur Eröffnung der Ausstellung ist frei.

 

Rollen- und Geschlechterbilder heute

Die 23 Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses Kunst am Pritzwalker Gymnasium haben seit September des vergangenen Jahres an dem Projekt in den Räumen des Museums teilgenommen. Sie gingen dabei der Frage nach, welche Bedeutung Rollen- und Geschlechterbilder heute haben. Mit Unterstützung der beiden Künstler Katja Martin und Jost Löber sowie wechselnden Kursgästen brachten sie ihre künstlerische Vision im Siebdruckverfahren auf Papier. 


Die Schülerinnen und Schüler übernahmen auch die Gestaltung ihrer Ausstellung und setzten diese gemeinsam mit dem Museumsteam um. Für die Museumsfabrik ist dies bereits die fünfte Ausstellung, welche durch die Kunstzusammenarbeit mit dem Gymnasium entstand.

 

Eigener Ausstellungsbereich

Das Haus hat für diese und ähnliche Projekte eigens einen Ausstellungsbereich reserviert. Das Museum will damit mehr Beteiligung und die Diskussion aktueller gesellschaftlicher Themen anregen. Das Projekt wird von der Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg und der Stadt Pritzwalk gefördert. ls


INFO Näheres gibt es beim Team der Museumsfabrik unter Telefon 03395/76 08 11 20 oder auf www.museum-pritzwalk.de.
 

 

Bild zur Meldung: Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses Kunst des Pritzwalker Gymnasiums kamen über mehrere Monate zum Diskutieren, Planen und Drucken. Foto: Lars Schladitz