Radlerfeld bei der Sommertour 2023 fährt auf einer Asphaltstraße in eine sanfte KurveHunderte Zuschauer stehen vor der bunt beleuchteten Bühne auf dem Pritzwalker Markt, oben singt Schlagerstar RAMON ROSELLY. Foto: Katja Zeiger | zur StartseiteSchulmädchen in Kostümen zeigen auf der Bühne ihre Tanzkünste, Blick ins Publikum. Foto: Franziska Liebing | zur StartseiteWiese mit Morgentau im Sonnenaufgang | zur StartseiteLuftaufnahme der Pritzwalker Altstadt mit Kirche Sankt Nikolai und Tuchfabrik | zur StartseiteGerstenfeld im Sonnenuntergang | zur Startseite

Der Kinderreisepass wird abgeschafft

15. 12. 2023

Pritzwalk. Der Kinderreisepass wird zum 1. Januar 2024 abgeschafft. Darüber informierte das Einwohnermeldeamt der Stadt Pritzwalk. Demnach dürfen Kinderreisepässe von den zuständigen Meldebehörden nur noch bis zum 31. Dezember 2023 ausgestellt oder verlängert werden. 

 

Dies wurde mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Modernisierung des Pass-, Ausweis- und ausländerrechtlichen Dokumentenwesens von der Bundesregierung beschlossen. Bereits ausgestellte Kinderreisepässe können bis zum Ende ihrer Gültigkeit verwendet werden. 

 

Gründe für die Abschaffung des Kinderreisepasses sind unter anderem: Diese sind maximal zwölf Monate gültig und haben keinen Chip. Insbesondere die verlängerten Kinderreisepässe werden von vielen Staaten nicht mehr als Ausweisdokument akzeptiert. 

 

Mit der Abschaffung dieses Personaldokumentes wird der enorme Aufwand der Eltern und der Verwaltung für eine regelmäßige Neubeantragung oder Verlängerung eines Kinderreisepasses vermieden. Infos dazu gibt es auch auf www.pritzwalk.de. bat

 

INFO Näheres zum Beschluss der Bundesregierung finden Sie unter diesem Link: Bundestag schafft Kinderreisepass ab

 

Bild zur Meldung: Quelle: Freepik