Radlerfeld bei der Sommertour 2023 fährt auf einer Asphaltstraße in eine sanfte KurveHunderte Zuschauer stehen vor der bunt beleuchteten Bühne auf dem Pritzwalker Markt, oben singt Schlagerstar RAMON ROSELLY. Foto: Katja Zeiger | zur StartseiteSchulmädchen in Kostümen zeigen auf der Bühne ihre Tanzkünste, Blick ins Publikum. Foto: Franziska Liebing | zur StartseiteWiese mit Morgentau im Sonnenaufgang | zur StartseiteLuftaufnahme der Pritzwalker Altstadt mit Kirche Sankt Nikolai und Tuchfabrik | zur StartseiteGerstenfeld im Sonnenuntergang | zur Startseite

Knieper- & Regionalmarkt rund ums Pritzwalker Kulturhaus

01. 10. 2023

Pritzwalk. Der Tourismusverein Pritzwalk und Umgebung und die Stadt Pritzwalk laden gemeinsam zum Pritzwalker Knieper- & Regionalmarkt ein. Termin ist am Samstag, 18. November, von 10 bis 16 Uhr im Pritzwalker Kulturhaus. Viele regionale Anbieter konnten schon gewonnen werden. 

Die ersten waren die drei Knieperproduzenten, die auf das Prignitzer Nationalgericht spezialisiert sind: Familie Fenske von der Gaststätte Deutsches Haus in Pritzwalk, Die Neudorfer Fleischerei GmbH aus Neudorf (Gemeinde Groß Pankow) sowie aus Kletzke (Amt Plattenburg) die Landfleischerei Jürgen Hildebrandt. 

 

Der Eintritt ist frei

In diesem Jahr soll der Pritzwalker Knieper- & Regionalmarkt größer als zuvor werden. Neben drei lokalen Knieperkohlanbietern offerieren zahlreiche regionale Produzenten ihre ausgewählten Produkte. Markthändler sind mit ihren Spezialitäten im Innen- und Außenbereich des Kulturhauses anzutreffen. Der Eintritt ist frei.

 

Die Verköstigung des Knieperkohls wird in der beheizten Zeltlandschaft vor dem Kulturhaus stattfinden. Der Umwelt und des guten Stils wegen servieren die Knieperkohlanbieter ihre Speisen auf Porzellan. Natürlich besteht die Möglichkeit, den Pritzwalker Knieperkohl mit nach Hause zu nehmen. Interessenten sollten dafür eigene Behälter mitbringen. 

 

Flauschige Alpakas

Auf die Besucher wartet ein buntes Bühnenprogramm mit Musik und Moderation. Auch jüngere Gäste kommen auf ihre Kosten: Sie können zum Beispiel flauschige Alpakas bestaunen. Als besondere Dienstleistung wird ein Schleifservice vor Ort sein: Wer seine stumpfen Messer, Scheren oder sonstigen Geräte mitbringt, kann diese wieder auf Vordermann bringen lassen. 

 

Dank der Unterstützung des Verbandes pro agro (Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin) wird der Knieper- & Regionalmarkt überregional beworben und lockt hoffentlich viele Besucher an.

 
Anbieter sind herzlich willkommen

Händlerinnen und Händler, die beim Pritzwalker Knieper- & Regionalmarkt am 18. November dabei sein möchten, können sich im Citybüro anmelden – telefonisch unter 03395/76 08 17 oder per E-Mail an – oder das Formular auf www.pritzwalk.de, Stichwort Tourismusverein, nutzen. sah

 

 

Logo Pro Agro

 

Bild zur Meldung: Bürgermeister Dr. Ronald Thiel, das Team des Citybüros und die drei Knieperkohlproduzenten freuen sich auf den Knieper- & Regionalmarkt am 18. November. Foto: Beate Vogel