Radlerfeld bei der Sommertour 2023 fährt auf einer Asphaltstraße in eine sanfte KurveHunderte Zuschauer stehen vor der bunt beleuchteten Bühne auf dem Pritzwalker Markt, oben singt Schlagerstar RAMON ROSELLY. Foto: Katja Zeiger | zur StartseiteSchulmädchen in Kostümen zeigen auf der Bühne ihre Tanzkünste, Blick ins Publikum. Foto: Franziska Liebing | zur StartseiteLuftaufnahme der Pritzwalker Altstadt mit Kirche Sankt Nikolai und Tuchfabrik | zur StartseiteGerstenfeld im Sonnenuntergang | zur Startseite

Parkplatz und Fahrradstellplätze am Schwimmbad sind fertig

02. 08. 2023

Pritzwalk. Die Außenanlagen am Hainholz-Schwimmbad sind fertig. In der vergangenen Woche fand die Bauabnahme statt. Damit ist die Qualität des Umfeldes im Eingangsbereich des Freibades deutlich gestiegen. Die Besucher können sich über gut 30 Parkplätze und mehr als 120 teils überdachte Fahrradstellplätze freuen.

 

Gebaut wurde ab Mitte Februar unter dem Projektnamen „Generationsgerechte Sanierung des Hainholz-Schwimmbades in Pritzwalk“. Es galt, unter anderem die angespannte Parkplatzsituation zu entzerren: An Tagen mit Badewetter standen die Pkw links und rechts der Zufahrt und behinderten andere Verkehrsteilnehmer.

 

Jetzt stehen den Schwimmbad-Besuchern 34 neue Parkplätze zur Verfügung. Die Fläche hat eine wasserdurchlässige Pflasterung. Um dort mehr Platz zu gewinnen, war der Gastank nach vorn versetzt worden. Auch einige Bäume wurden heruntergenommen, dafür gab es Ersatzpflanzungen. An der Außenseite des Umkleide- und Saunagebäudes, direkt neben dem Eingang, befindet sich eine neue Bushaltestelle. Der Bus wendet auf dem neuen Parkplatz.

 

Alles neu: Bushaltestelle und Fahrradständer lassen den Eingangsbereich aufgeräumter aussehen. Foto: Beate VogelAlles neu: Bushaltestelle und Fahrradständer lassen den Eingangsbereich aufgeräumter aussehen. Foto: Beate Vogel

 

Der Eingangsbereich wirkt jetzt aufgeräumter als vorher. Links und rechts davon können Fahrradfahrer ihre Räder sicher abstellen. Der alte, überdachte Fahrradständer rechts des Eingangs wurde durch einen neuen ersetzt. Die Bäume in dem Bereich wurden stehen gelassen. In der Erde liegt eine neue Leitung für die neue Straßenbeleuchtung.

 

Der überdachte Fahrradständer wurde durch einen neuen ersetzt. Foto: Beate VogelDer überdachte Fahrradständer wurde durch einen neuen ersetzt. Foto: Beate Vogel

 

Die Baukosten für die Umfeldgestaltung lagen bei rund 580 000 Euro. Sie wurden mit einer LEADER-Förderung von 75 Prozent – das sind rund 435 000 Euro – über die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Storchenland Prignitz unterstützt. Beate Vogel

 

 

 

Bild zur Meldung: Mit wasserdurchlässiger Pflasterung wurde der neue Parkplatz versehen, der gut 30 Fahrzeugen Platz bietet. Foto: Beate Vogel