Mann mit Mikrofon macht auf der Bühne Stimmung, davor stehen hunderte Kinder. Foto: Marlen Brunsch | zur StartseitePinkfarben blühender Rhododendron, im Hintergrund ist die Tuchfabrik zu sehen | zur StartseiteLuftaufnahme der Pritzwalker Altstadt mit Kirche Sankt Nikolai und Tuchfabrik | zur StartseiteFeld auf einer Seite mit gelbem Raps und auf der anderen mit Sand | zur StartseiteDrohnenaufnahme der Marktstraße beim Pritzwalker Frühlingserwachen | zur Startseitevon Bäumen gesäumter Spazierweg Am Burgwall | zur Startseite

Baubeginn zur Umfeldgestaltung am Hainholzbad

16. 02. 2023

Pritzwalk. Der Asphaltweg links und rechts mit Autos zugeparkt, dazwischen große und kleine Badegäste sowie Fahrradfahrer: So stellte sich die Situation an heißen Sommertagen vor dem Eingangsbereich zum Pritzwalker Hainholz-Schwimmbad dar. Nun wird für Entspannung gesorgt.

 

Am 17. Februar begannen die Bauarbeiten für den 1. Bauabschnitt zur Umfeldgestaltung am Hainholzschwimmbad. Das ist auch der Grund dafür, dass der Verbindungsweg in Richtung Bahnhof und weiter nach Streckenthin im Bereich des Freibades voll gesperrt ist. Ab dem Märchenweg ist er ohnehin für Autofahrer gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können zum Beispiel die Wege durch den Wald nutzen.

 

Nah am Naturschutzgebiet

Sandy Sill aus dem Amt für Stadtentwicklung, Projektleiter Robert Freimuth und Peter Lugowski von der Unteren Naturschutzbehörde tauschten sich in der Bauanlaufberatung am 15. Februar unter anderem über verschiedene Details aus. Immerhin reicht die frei gelegte Lagerfläche, die für Material und Maschinen genutzt werden soll, nahe an das Naturschutzgebiet der Dömnitz heran.

 

Auf der Fläche sollen die Parkplätze entstehen. Foto: Beate VogelAuf der Fläche sollen die Parkplätze entstehen. Foto: Beate Vogel

 

Vor allem der neue Parkplatz wird später für eine erhebliche Entzerrung der Verkehrssituation am Schwimmbad sorgen. Dafür mussten bis zum 1. März Büsche und Bäume heruntergenommen werden. Die Parkflächen werden hinter dem Wirtschaftsgebäude des Bades angelegt, dort, wo jetzt der Gastank steht. Dieser wird näher an das Gebäude heran versetzt. In Höhe des künftigen Parkplatzes werden auch mehrere große Tannen gefällt. Dafür gibt es Ersatzpflanzungen.

 

Fahrradständer wird erneuert

Im Eingangsbereich wird ebenfalls alles neu gestaltet. So soll der überdachte Fahrradständer erneuert werden. Die hohen Bäume dahinter bleiben stehen. Die Oberleitung wird in die Erde gelegt und eine neue Beleuchtung installiert.

 

Die Baumaßnahme wird über das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg, den Europäischen Landwirtschaftsfonds und LEADER gefördert.   Beate Vogel

 

Fördermittelgeber Außenanlagen Hainholzschwimmbad

 

Bild zur Meldung: Die Fahrradständer im Eingangsbereich gehören zu den Dingen, die mit der Baumaßnahme erneuert werden. Foto: Beate Vogel