Lilien in einer Grünanlage am Parkplatz Dömnitzinsel, im Hintergrund ein Plakat zur Ausstellung Zeitschichten | zur StartseiteKnapp 100 Radfahrer stehen für ein Erinnerungsfoto zur Sommertour mit dem Bürgermeister vor der Tuchfabrik. | zur StartseiteBlick in eine Wiese mit bunten Feldblumen | zur StartseiteLuftaufnahme der Pritzwalker Altstadt mit Kirche Sankt Nikolai und Tuchfabrik | zur StartseiteBlick über ein Getreidefeld mit Häusern des Dorfes Schönhagen und Windrädern am Horizont | zur Startseite

Innenhöfe von Jahnschule und Hort übergeben

21. 10. 2022

Pritzwalk. Ein verwilderter Schulgarten, teils abgesackte Pflasterflächen: Die beiden Innenhöfe der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule und des Hortes Regenbogenhaus fristeten seit mehreren Jahren ein eher trostloses Dasein. Jetzt konnten die neu gestalteten Höfe feierlich übergeben werden: Das Band durften die Kinder durchschneiden. Zuvor hatten sie herbstliche Lieder und Gedichte vorgetragen.

 

Bürgermeister Dr. Ronald Thiel freute sich, dass das geschafft ist: „Vielen Dank an alle Beteiligten, dass es so schnell ging.“ Klaus-Peter Garlin, der Vorsitzende des städtischen Bildungsausschusses, war selbst viele Jahre Leiter der heutigen Jahnschule. „Ich freue mich, dass die Bedingungen heute so viel besser sind“, sagte er.

 

Vielseitige Nutzung möglich

Schulleiterin Britta Schwarz bedankte sich im Namen der Schulgemeinschaft. Hortleiterin Beate Tille schloss sich an. Nutzen werden die schön gestalteten Innenhöfe die aktuell 367 Grundschulkinder, von denen etwa 230 den Hort Regenbogenhaus besuchen.

 

Gerade durch ihre Abgeschlossenheit bieten die Innenhöfe ein großes Potenzial für die Nutzung, zum Beispiel für Veranstaltungen, den Unterricht im Freien oder eine Theateraufführung. Jeder Hof verfügt über eine Bühne und Sitzstufen. Natürlich können die Kinder auch ihre Pausen in den Höfen genießen oder dort spielen.

 

Beide Höfe sind barrierefrei

Trotz der Minimierung des Pflegeaufwandes – so wurden großformatige Platten verlegt – finden sich auch grüne Elemente in den Höfen wieder und tragen zum Kleinstklima bei. Das Geländeniveau wurde angehoben, sodass die Treppen entfallen – damit sind die Höfe barrierefrei.

 

Eine große Herausforderung während der Bauarbeiten war es, den Zugang der beiden Innenhöfe für die Radlader zu ermöglichen, die Erde und Baumaterial bewegen mussten. Dazu mussten die vier doppelflügligen Außentüren ausgebaut, zwischengelagert und später wieder eingebaut werden. Ein Großteil der Arbeiten konnte in den Sommerferien ausgeführt werden.

 

Fördermittel aus LEADER

Die Stadt Pritzwalk investiert als Träger der Grundschule und des Hortes rund 210 000 Euro. Die förderfähigen Kosten für das Projekt werden durch eine Zuwendung des Landes Brandenburg gemäß Richtlinie des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung aus LEADER zu 75 Prozent gefördert.

 

Bereits erneuert beziehungsweise saniert wurden in der Jahnschule die Fenster, die Außentüren und die Fassade. Die Verlegung der neuen Elektro- und Datenleitungen läuft noch.Beate Vogel

 

Bild zur Meldung: Über die neuen Innenhöfe freuen sich die Grundschüler und Hortkinder aus der Jahnschule und dem Hort Regenbogenhaus. Foto: Katja Zeiger

Fotoserien


Innenhöfe von Jahnschule und Hort Regenbogenhaus sind neu (21. 10. 2022)

Vielseitig nutzbar sind die neu gestalteten Innenhöfe der Pritzwalker Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule und des Hortes Regenbogenhaus. Mit Bühnen, Sitzflächen und Begrünung laden sie zum Spielen und Lernen, zu Konzerten oder Theateraufführungen ein. Am 20. Oktober 2022 wurden sie feierlich übergeben. bat/Fotos: Katja Zeiger/Beate Vogel