Hainholz im FrühjahrBannerbildBannerbildBannerbildBlick nach Pritzwalk NordBannerbildBannerbild
     •••  Mit dem „PriMa-Treff“ bei der City-Offensive auf Platz 3  •••     
     •••  Blumen und Kerzen für die Corona-Opfer  •••     
     •••  Neue Hundesteuersatzung tritt in Kraft  •••     
     •••  Dorfteich in Falkenhagen ist wieder frei  •••     
     •••  Pritzwalk gedenkt der Opfer der Corona-Pandemie  •••     

765 Jahre Pritzwalk: Ansichten im Scherenschnitt

16. 03. 2021

Pritzwalk. Ein neues Banner weist im Preddöhler Weg gegenüber der Einmündung Rostocker Straße auf 765 Jahre Stadtrecht hin. Bürgermeister Dr. Ronald Thiel sowie eine Mitarbeiterin und Mitarbeiter des Amtsbereiches für Recht und Soziales präsentierten das Banner am Dienstag dieser Woche, bevor es von technischen Mitarbeitern der Stadtverwaltung am Zaun zum Gelände des Jugendfreizeitzentrums Nord (JFZ) befestigt wurde.

 

Jeder, der aus Richtung Einkaufszentrum in den Preddöhler Weg einbiegt, hat nun einen hervorragenden Blick auf das Banner. Auf grünem Grund zeigt es scherenschnittartig einige markante Gebäude der Stadt: die Kirche Sankt Nikolai, das Rathaus, die Tuchfabrik und den Bismarckturm.

 

Pritzwalk begeht bekanntlich in diesem Jahr 765 Jahre Ersterwähnung des Stadtrechts. Ob dies gefeiert werden kann, ist offen. „Wir wollen deshalb andere Möglichkeiten nutzen, um auf unser Jubiläum hinzuweisen“, so Bürgermeister Dr. Ronald Thiel. Die Pritzwalkerinnen und Pritzwalker sowie ihre Gäste werden beim Spaziergang immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass 2021 ein besonderes Jahr für die Dömnitzstadt ist. Zu sehen ist dies zum Beispiel auf Postern, Fahnen oder nun eben auf dem Banner, auf denen jeweils das Jubiläumslogo mit der „765“ prangt. Beate Vogel

 

Bild zur Meldung: Bürgermeister Dr. Ronald Thiel (3.v.r.) und Mitarbeiter der Stadtverwal-tung präsentieren das neue Banner am Preddöhler Weg. Foto: Beate Vogel