normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
 

Logo_WBG:02.05.18

 

Stadtwerke Logo neu

 

Bibliothek Online

 

IG Innenstadt

 

Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock

 

 

egewerbeamt

 

Knieperstadt

Blutspendetermine in Pritzwalk
Förderprogramm „Pritzwalk vernetzt“
 
 
 

Gemeinderaum in Steffenshagen wurde renoviert

28.11.2019

Steffenshagen. Die Renovierung des Gemeinderaumes in Steffenshagen ist abgeschlossen, sehr zur Freude der Kinder im Ort: Diese Woche hatten der Ortsbeirat und die Frauen des Heimat- und Kulturvereins zum alljährlichen Adventsbasteln in den ehemaligen Konsum eingeladen. Ortsvorsteherin Margit Vogel freut sich mit:  „Wir bedanken uns bei der Stadt.“, sagte sie beim Besuch von Bürgermeister Dr. Ronald Thiel am Mittwoch.

 

Von Juli bis November wurde gearbeitet im Dorfgemeinschaftshaus. Für gut 28 000 Euro wurden neue Fliesen und ein neuer Fußboden verlegt, gemalert, eine neue Brennwerttherme und neue Heizkörper eingebaut, außerdem geputzt und gemauert, die Küche erneuert sowie neue Toiletten eingebaut, weiß Dietmar Sachs, Leiter des Amtes für Recht und Soziales. Im Gemeinderaum wurde außerdem eine Wandöffnung erweitert und eine Schiebetür sowie neue Lampen eingebaut.

 

Viele packten mit an

„Das ist aber gut angelegtes Geld“, sagt Dietmar Sachs mit Blick auf das überaus rege Dorfleben in Steffenshagen. Zumal die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins und viele andere Steffenshagener bei den Arbeiten kräftig mit angepackt hatten, etwa bei Abrissarbeiten oder später bei der Reinigung.

 

Am Umbau beteiligt waren aus  Pritzwalk das Baugeschäft Detlef Langerwisch, die Pritzwalker Bau-Tischlerei, das Malergeschäft Burkhard Eckel, die Bernd Schönhardt GmbH und die Pritzwalker Gas-, Wasser- und Brunnenbau GmbH sowie aus Seefeld die Firma Trockenbau Matthias Brade und aus Putlitz der Fliesenleger Reiner Wittstock.

 
"Richtiges Wohlfühlklima"

Bereits im späten Frühjahr hatten die Steffenshagener neue Tische und Stühle bekommen. An denen haben laut Margit Vogel am vergangenen Wochenende bereits knapp 50 Skat- und Rommeespieler Karten gespielt. „Wir haben jetzt hier ein richtiges Wohlfühlklima“, sagt Petra Zelk vom Ortsbeirat.

 

Diese Woche hatten zunächst die Kitakinder, später die Schulkinder beim weihnachtlichen Basteln und Backen ihren Spaß. Am Wochenende wird der Raum wieder voll sein, weiß die Ortsvorsteherin. „Dann haben wir die Kaffeetafel für Senioren und unsere Vereinsweihnachtsfeier.“  Beate Vogel

 

Foto: Margit Vogel zeigt Bürgermeister Dr. Ronald Thiel, Jörg Boldt und Amtsleiter Dietmar Sachs (v.l.) die neue Küche. Foto: Beate Vogel