normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
 

Kommunalruf

 

 

 

Wohnungsbaugesellschaft

 

Stadtwerke Logo neu

 

Bibliothek Online

 

IG Innenstadt

 

Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock

 

Hub

 

egewerbeamt

 

Knieperstadt

Blutspendetermine in Pritzwalk
Förderprogramm „Pritzwalk vernetzt“
 
 
 

Die Knieperzeit beginnt !!

Pritzwalk, den 18.10.2017

Die Knieperzeit beginnt

Knieperkohl in Varianten und regionaler

Erzeugermarkt zur Saisoneröffnung

 In wenigen Tagen, am 11. November 2017 beginnt die diesjährige Kniepersaison, die ihren Abschluss zu Beginn des Monats März 2018 mit dem Sur´n Hansen – Markt in Perleberg findet. Die Saisoneröffnung findet am Samstag, den 11. 11. 2017 von 10:00 bis 15:00 Uhr, auf der Freifläche vor dem Pritzwalker Kulturhaus und im Kulturhaus statt.

Dem Tourismusverein Pritzwalk und Umgebung e.V. ist es in diesem Jahr erstmals möglich dank der Unterstützung von pro agro ein großes Familienfest mit vielen Aktivitäten und tollen kulturellen Beiträgen, wie Tanzvorführungen, Livemusik und Bastelstraße für die jüngsten Besucher bis hin zu und einem regionalen Bauernmarkt auf dem vielfältige Angebote und vor allem regionale Erzeugnisse vorgestellt werden zu organisieren.

Von Heidelbeerpunsch, Heidelbeererzeugnissen, Glühwein, Kaffee und Kuchen, bis hin zu leckeren Knieperkohlgerichten und neuen Knieperspezialitäten finden die Besucher der Saisoneröffnung eine Vielzahl von regionalen Produkten und Erzeugnissen, die zum Kosten und zum Mitnehmen einladen. Die Gäste der Saisoneröffnung können erstmals Kniepererzeugnisse von klassisch bis pikant von den Knieperproduzenten Jeannine Groth und Stefan Friedrich aus Preddöhl (Gemeinde Kümmernitztal) und von Jean Duwe, Inhaber des Restaurant „Zum Torwächter“ genießen. Zum genießen gehört auch, dass die Kniepergerichte erstmals nicht auf Plastikgeschirr, sondern auf richtigen Tellern mit ordentlichem Besteck gereicht werden. Vor dem Kulturhaus geht es etwas rustikaler zu, dort werden aus der Feldküche Erbseneintopf und Wiener Würstchen angeboten, die natürlich auch im warmen Kulturhaus verzehrt werden können. Natürlich können alle Speisen auch, wie in den vergangenen Jahren schon praktiziert, mit nach Hause genommen werden. Im Kulturhaus werden ergänzend auch Kaffee und Kuchen angeboten, der sicher besonders zum Ende der Veranstaltung viele Interessenten finden wird.

Auf dem Bauernmarkt werden unter anderem geräucherter Fisch, Fleisch, Käse, Obst und Gemüse aus der Region und vielfältige Honigerzeugnisse von regionalen Imkern und Heidelbeerprodukte der Pritzwalker Plantage angeboten. Heimisches Handwerk und handwerkliches Können präsentiert sich mit Ständen von Floristik, Holzschnitzereien, Keramik, Strickwaren.

Ein Fest also, das viele interessante Eindrücke verspricht und einlädt, neben Knieperkohlgerichten auch andere Köstlichkeiten aus der Region zu probieren. Schon das ist Grund genug, zum Pritzwalker Kulturhaus zu kommen.

Erzeuger und Händler regionaler Produkte können sich noch bis zum 30. Oktober 2017 per Mail: tourismusverein@pritzwalk.de anmelden, denn es sind noch wenige Plätze vor dem Kulturhaus und im Saal zwischen den bisher angemeldeten 20 Ausstellern frei.

Aus Reihen des Vorstandes des Pritzwalker Tourismusvereins ist zu erfahren, das in der Gemeinsamkeit der Veranstalter schöne Stunden in und am Pritzwalker Kulturhaus geboten werden und eine interessante und leckere Saisoneröffnung rund um das Lieblingsgericht der Prignitzer, den Knieperkohl, vorbereitet worden sind.

Hans -Werner Boddin