BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Alte Brennerei sucht Investoren mit Leidenschaft  •••     
     •••  Seniorenwoche mit Satire und Kinofilmen  •••     
     •••  Stadtausbildungstag: Ausbildung gelingt nur gemeinsam  •••     
     •••  Zur Wahl stehen 34 Vorschläge für den Bürgerhaushalt 2022  •••     
     •••  Kutschen, Friesen, Trödelmarkt – 665 Jahre Streckenthin  •••     
 

Erneuerung der Fußgängerbrücke über die Dömnitz beim Bürgerpark

bruecke

Nachdem die Bauaufsicht festgestellt hatte, dass die Holzbrücke am Bürgerpark, die 1995 von Bundesgrenzschützern aus Winsen/Luhe errichtet wurde, statisch nicht mehr tragfähig ist, wird diese nun erneuert. Ende Oktober 2020 wurde die alte Brücke abgetragen.

 

Mitte April 2021 ging es einen großen Schritt vorwärts: Keine fünf Minuten dauerte es, bis der gelbe Kran die grün lackierte Stahlkonstruktion auf die neuen Fundamente links und rechts der Dömnitz gehoben hatte. Zielsicher setzte der Kranführer das knapp acht Tonnen schwere Bauteil auf die Lager, während auf jeder Seite die Bauarbeiter mit dem Zollstock den Abstand prüften. Obwohl alle Beteiligten ruhig und mit Bedacht vorgingen, war die eigentliche Sache rasch erledigt. Zu verdanken war das der gründlichen Vorbereitung, die an diesem Montag immerhin an die eineinhalb Stunden in Anspruch nahm. Das Stahlgerüst soll nun bis in die erste Maiwoche hinein mit Riffelbohlen und einer Holzverkleidung versehen werden. Bis Mitte Mai soll die Pflasterung auf beiden Seiten fertig sein.

 

Ein Neubau in Form einer Stahlkonstruktion soll die alte Brücke ersetzen. Auf Stützpfeilern wie bisher wird die neue Konstruktion nicht mehr ruhen. Stattdessen kommen Auflager an beiden Ufern zum Einsatz. Sie gewährleisten eine Belastbarkeit von bis zu 3,5 Tonnen. So können auch Winterdienstfahrzeuge die Brücke nutzen. Die 2,50 Meter breite Brücke wird eine Spannweite von 15 Metern haben. In ihrer Mitte entsteht eine breitere Sichtfläche, um es den Passanten zu ermöglichen, den, den Anblick der Dömnitz genießen zu können.

 

Die Fußgängerbrücke ist ein wichtiger Bestandteil im Bürgerpark. Sie ermöglicht den direkten Zugang von der Gartenstraße in den Park. Sie ermöglicht allen Altersgruppen, ob Rentner, Schüler oder auch Besuchern eine kleine Auszeit vom Verkehrstrubel zu nehmen oder als Abkürzung für den Schulweg zu nutzen. Die Brücke ist eine aktive Rad- und Gehwegverbindung aus dem Lärmminderungskonzept Pritzwalk Nord zur Innenstadt und dient als Abkürzung oder als Umgehung des Stadtverkehrs und bietet einen sicheren Weg für Jung und Alt und für Menschen mit und ohne Behinderung. aka/bat

 

 

Die Brücke hebt ab.
Die Stahlkonstruktion für die neue Brücke wird montiert. Foto: Beate Vogel