Herbert-Quandt-Schule

quandtschule-11-2019-4
Kontakt

Herbert-Quandt-Schule

Schulleiterin Marita Terrey

Hainholzweg 47, 16928 Pritzwalk

Telefon 03395/70 09 61

Fax 03395/30 02 60

E-Mail

Web www.quandtschule.de

KURZ UND KNAPP

Die Pritzwalker Herbert-Quandt-Schule ist mit 25 Jahren eine eher junge Grundschule. Sie bietet aktuell gut 300 Schulkindern von der 1. bis zur 6. Klasse Platz. Während das Schulgebäude der Stadt gehört, ist die Lehrerschaft fachlich dem Staatlichen Schulamt in Neuruppin unterstellt.

 

Das Schulgebäude wurde ursprünglich 1924 als Altenheim gebaut. Ab 1933 diente es als Schulungsheim für den Bund Deutscher Mädchen. Nach 1945 beherbergte das Gebäude Aussiedlerfamilien und war später ein Internat für Oberschüler aus Pritzwalk und Umgebung. Von 1955 bis 1992 lebten russische Offiziere mit ihren Familien im Haus. Danach stand es leer. Weil Anfang der 1990er Jahre dringend Platz für Grundschüler benötigt wurde, suchte die Stadt nach einer Lösung.

 

Dank einer großzügigen Spende der Familie Quandt konnte das Haus komplett nach den Bedürfnissen einer modernen Bildungseinrichtung umgebaut werden. Nur ein Jahr darauf entstand der achteckige Anbau, mit dem die Schule zu einer der modernsten ihrer Art wurde. Getauft wurde die Einrichtung bei der Eröffnung im August 1994 auf den Namen Herbert Quandt.

 

muellprojekt_quandtschule_2_

Ein Team von 20 Lehrkräften unterrichtet die Grundschüler. Schulleiterin ist Marita Terrey. Die besondere Aufgabe sehen diese in der modernen Orientierung auf einen "mediengerechte Gestaltung" des Lernprozesses. Das vielseitige Konzept wird gemeinsam mit Eltern, Partnern und Sponsoren umgesetzt und stetig weiterentwickelt. Ein 1995 gegründeter Förderverein hilft, Projekte umzusetzen, die inhaltliche Arbeit der Schule zu unterstützen und Höhepunkte wie Theaterfahrten oder das Zirkusprojekt zu organisieren. Zum Beispiel gibt es jedes Jahr ein Müllprojekt mit der Stadt. Der Hort „Kunterbunt“ liegt gleich nebenan.

 

2019 bekam die Herbert-Quandt-Schule für rund 50 000 Euro eine neue digitale Ausstattung – mit WLAN, Laptops und Medienboards. Gefördert wurde das Projekt „medienfit@Grundschule“ vom Bildungsministerium in Potsdam, den Rest übernahm die Stadt Pritzwalk.