BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Rund 40 Hortkinder der Stadt machen das Seepferdchen  •••     
     •••  Neptunfest im Hainholzschwimmbad  •••     
     •••  Sprungturm war Filmkulisse für einen Werbespot  •••     
     •••  Wie ich mich sicher durch die digitale Welt bewege  •••     
     •••  Die Quandthalle hat jetzt einen bunten Giebel  •••     

Hubschrauber setzt Masten am Pritzwalker Bahnhof

16. 07. 2022

Pritzwalk. Die Ertüchtigung des Pritzwalker Bahnhofes durch die DB Netz AG geht weiter. Ein Hubschrauber wird für den Transport und zur Montage der neuen Signale im Bahnhof Pritzwalk eingesetzt. Deshalb wird es am Freitag, 22. Juli, zwischen 7 und 18 Uhr im Bereich rund um den Bahnhof zu Lärmbelästigungen kommen. Die Anwohner wurden vom Investor bereits mit einer kurzen Information auf den Termin vorbereitet.

 

Die DB Netz AG führt bis voraussichtlich noch bis zum 7. November 2022 eine grundlegende Erneuerung des Bahnhofs Pritzwalk durch. Dabei werden Gleise, Weichen, Signal- und Telekommunikationsanlagen um- oder neu gebaut. Dieser Schritt ist notwendig, um den Kunden im Reise- und Güterverkehr eine moderne und attraktive Infrastruktur zu bieten, heißt es von Seiten des Unternehmens.

 

DB Netz AG bittet um Entschuldigung

Damit der Zugverkehr so wenig wie möglich beeinträchtigt wird, erfolgt der Umbau in mehreren Abschnitten. Dabei werden Zugpausen am Tag und auch in der Nacht genutzt. Am Freitag, 22. Juli, zwischen 7 und 18 Uhr ist nun die Aufstellung der neuen Signale per Hubschrauber geplant. Für die dabei zu erwartende Lärmbelastung bittet die DB Netz AG um Entschuldigung.

 

Die Projektleitung möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass das unbefugte Betreten von Bahnanlagen, insbesondere des Baufeldes und der Ladestraße, nicht gestattet ist. Eine Beobachtung der Transportflüge und der Arbeiten ist von den Bahnsteigen aus möglich. Die Zugfahrten der Linien RE 6, RB 73 und RB 74 erfolgen zu den üblichen Zeiten. bat

 

Bild zur Meldung: Die Infrastruktur am Pritzwalker Bahnhof wird grundlegend modernisiert. Foto: Beate Vogel