BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Kunstgespräch mit Buchvorstellung in der Museumsfabrik  •••     
     •••  Knoblauch, Nüsse, Kuchenbäcker  •••     
     •••  Jugendfeuerwehren trafen sich zum Abschlusstag  •••     
     •••  SV Drehscheibe dankte Stadt und Land für Unterstützung  •••     
     •••  Die Metzer Straße wird voll gesperrt  •••     

Quandtschüler wurden beim Cleanup Day im Hainholz fündig

20. 09. 2021

Pritzwalk. Anlässlich des Forest Cleanup Day 2021 haben sich am Freitag, 17. September, 55 Schülerinnen und Schüler der Herbert-Quandt-Schule im Pritzwalker Hainholz eingefunden. Unter Leitung von Karsten Neumann, Leiter der Waldnaturschutzwacht im Hainholz, starteten sie eine groß angelegte Reinigungs- und Aufräumaktion im städtischen Forst. Unterstützt wurde die Aktion von der Stadt Pritzwalk und vom Landesbetrieb Forst Brandenburg, Oberförsterei Bad Wilsnack.

 

Seit 2008 jedes Jahr

Karsten Neumann, der auch Revierförster für die Reviere Meyenburg und Stepenitz ist, klärte die Grundschüler darüber auf, dass die Aktion Cleanup Day bereits 2008 in Australien ins Leben gerufen wurde: „Damals ging es darum, Meere und Strände von Plastikmüll zu befreien.“ Seitdem wird der Tag jedes Jahr weltweit begangen, wobei er in diesem Jahr auf Samstag, 18. September, gefallen wäre.

 

In Gruppen liefen die Kinder durch den Wald. Foto: Jenny Miersch

In Gruppen liefen die Kinder durch den Wald. Foto: Jenny Miersch

 

2020 beteiligten sich 11 Millionen Menschen weltweit in mehr als 160 Ländern am World Cleanup Day und setzten durch ihre Cleanups (Müllsammelaktionen) ein  Zeichen für eine saubere, gesunde und Plastikmüllfreie Umwelt.

 

Ein Kubikmeter Müll

Die Kinder im Pritzwalker Hainholz wurden mit einem Müllbeutel und einer Karte ausgestattet. Mit ihrem jeweiligen Betreuer liefen sie ihre vorgegebene Strecke ab und sammelten alles ein, was nicht in den Wald gehört. Und sie staunten nicht schlecht, was alles zwischen den Bäumen im Hainholz abgeladen wird.

 

Etwa ein Kubikmeter Müll kam bei der Aktion im Wald zusammen. Foto: Jenny Miersch

Etwa ein Kubikmeter Müll kam bei der Aktion im Wald zusammen. Foto: Jenny Miersch

 

Insgesamt kam ein Kubikmeter Müll zusammen: Neben viel Plastikmüll fanden die verschiedenen Gruppen unter anderem Beton, Kleidung und sogar ein altes Portemonnaie und einen Schlüssel. Letztere Fundstücke gingen an das Fundbüro im Ordnungsamt der Stadt Pritzwalk. Eine Mitarbeiterin brachte sie am Montag ihrer Besitzerin zurück.

 

Sofa, Fernseher, Waschmaschinen

Laut Karsten Neumann wird das Hainholz über den Landesbetrieb Forst regelmäßig von illegalem Müll befreit. Der Förster erzählte den Kindern, dass dabei schon Sofagarnituren, Fernseher und Waschmaschinen gefunden wurden. Auch das Ordnungsamt der Stadt Pritzwalk findet bei Kontrollen oft illegale Müllplätze. Eine Müllsammelaktion machen die Quandtschüler übrigens jedes Jahr. So reinigen sie unter anderem den Grüngürtel. bat/jm

 

Bild zur Meldung: Die Schülerinnen und Schüler der Pritzwalker Quandtschule fanden bei der Aktion Cleanup Day einen Kubikmeter Müll im Wald. Foto: Jenny Miersch