BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Mit dem Zirkusprojekt soziale Kompetenzen stärken  •••     
     •••  Bibliothek hat vorübergehend andere Öffnungszeiten  •••     
     •••  Stadtarchiv hat vorübergehend geschlossen  •••     
     •••  Neue Sprechzeiten in der Pritzwalker Schiedsstelle  •••     
     •••  Neue Bobbycars für die Krippenkinder gespendet  •••     

66 Ideen: Bürgerhaushalt mit Rekord an Vorschlägen

21. 07. 2021

Pritzwalk. 66 Vorschläge haben die Bürgerinnen und Bürger bis zum Fristablauf am 30. Juni für den Bürgerhaushalt 2022 eingereicht – so viele wie noch nie. Beim ersten Bürgerhaushalt 2019 waren es 56, beim zweiten für 2020 waren es 61 und im vergangenen Jahr gab es 54 Vorschläge. Die Ideen für den nunmehr vierten Pritzwalker Bürgerhaushalt werden jetzt von den Fachämtern in der Stadtverwaltung auf ihre Zulässigkeit geprüft.

 

Das letzte Septemberwochenende wird dann das große Wahlwochenende: Nicht nur, dass am Sonntag, 26. September, die Bundestagswahl stattfindet – am Samstag, 25. September, wird außerdem über alle zugelassenen Vorschläge für den Bürgerhaushalt 2022 abgestimmt.

 

Bekanntlich unterliegen die eingereichten Projekte bestimmten Kriterien: So müssen sie zum Beispiel für 5000 Euro oder weniger umsetzbar sein, in der Zuständigkeit der Stadt Pritzwalk liegen und von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Pritzwalk vorgeschlagen worden sein. Dazu hatten die Stadtverordeten eigens eine Satzung verabschiedet. In den kommenden Wochen wird sich zeigen, wie viele Vorschläge am Ende auf der Liste zur Abstimmung stehen. Beate Vogel

 

Bild zur Meldung: Stimmen zählen ist am 25. September angesagt, wenn die Bürgerinnen und Bürger ihre Favoriten für den Bürgerhaushalt 2022 wählen. Foto: Beate Vogel