BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Mit dem Zirkusprojekt soziale Kompetenzen stärken  •••     
     •••  Bibliothek hat vorübergehend andere Öffnungszeiten  •••     
     •••  Stadtarchiv hat vorübergehend geschlossen  •••     
     •••  Neue Sprechzeiten in der Pritzwalker Schiedsstelle  •••     
     •••  Neue Bobbycars für die Krippenkinder gespendet  •••     

Touristinfo darf jetzt offiziell das rote „i“ führen

23. 06. 2021

Pritzwalk. Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) hat die Touristinformation in der Museumsfabrik Pritzwalk offiziell mit der i-Marke ausgezeichnet. Das rote Hinweisschild mit dem „i“ für Informationsstelle führt Urlauber nun schnell zu der vorbildlichen Touristinfo. Davon unabhängig bekommen Gäste in der Museumsfabrik ab dem 26. Juni wieder Kaffee und Getränke.

 

Die Servicestandards für die i-Marke hat der DTV bundesweit festgelegt. Nur Touristinformationen, die über eine sehr gute Beratungsqualität verfügen, umfangreiche touristische Informationen und zusätzliche Dienstleistungen für Gäste anbieten, erhalten die Auszeichnung. In Pritzwalk überprüfte der DTV zunächst, ob die Touristinfo die 14 Mindestkriterien erfüllt, etwa Barrierefreiheit und Zugänglichkeit von Informationen.

 

40 Kriterien geprüft

Beim Qualitätscheck standen dann 40 weitere Kriterien auf der Prüfliste: So werden  die Außenanlage und die räumliche Ausstattung geprüft, das Informationsangebot sollte lokale oder regionale ÖPNV-Angebote sowie Infos zu Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen enthalten. Die Prüfer kontrollieren auch den personellen Service, also ob beispielsweise ständig mindestens einer Person für Auskünfte in englischer Sprache vor Ort ist.

 

Lars Schladitz, der Leiter der Museumsfabrik, freut sich gemeinsam mit dem Team über das Ergebnis: „Wir sind stolz, dass wir die Qualitätskontrolle erfolgreich gemeistert und uns auch in den unangekündigten Tests so gut bewährt haben. Anhand der vom DTV erhaltenen Analyse wollen wir unsere Kompetenz weiter ausbauen.“ Die Touristinformation Pritzwalk darf nun drei Jahre lang mit der i-Marke werben. Dann steht eine erneute Überprüfung an. DTV/bat

 

Bild zur Meldung: Museumsleiter Lars Schladitz und Sarah Schütte vom Citybüro freuen sich, dass Pritzwalk die offizielle „i-Marke“ verliehen bekommen hat. Foto: Katharina Weise