BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Stadt lädt zu kleinen Seniorenweihnachtsfeiern ein  •••     
     •••  Stadt repariert Verbindungsweg  •••     
     •••  Bürgerhaushalt 2021: Abstimmung am 26. September  •••     
     •••  Jetzt die Anträge für Sonntagsöffnung 2021 stellen  •••     
     •••  Ein ganzes Berufsleben lang Erzieherin  •••     

Stadt ersteigerte den Wasserturm am Bahnhof

03. 08. 2020

Pritzwalk. Das Auktionshaus Karhausen AG hat bei seiner Sommerauktion am 26. Juni unter anderem den Wasserturm am Bahnhof Pritzwalk versteigert. Die Stadt Pritzwalk hatte sich per Video an der in Berlin stattfindenden  Auktion beteiligt. Sie erhielt den Zuschlag, wie Halldor Lugowski, der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, bekanntgab.

 

„Das Interesse an dem Objekt war groß“, erinnert sich der Amtsleiter. Acht bis neun Parteien waren beim Besichtigungstermin in der Woche vor der Versteigerung vor Ort, um sich den Wasserturm aus der Nähe anzusehen. Fast alle hatten sich an der Versteigerung beteiligt, die das Auktionshaus für die Deutsche Bahn AG übernommen hatte. Die Stadt Pritzwalk bot bis zuletzt mit. Das Limit war vorher festgelegt worden.

 

Komplett aus Stahlbeton gebaut

Der Wasserturm wurde Ende der 1930er Jahre errichtet und steht unter Denkmalschutz. Er hat sieben Etagen, in denen sich unter anderem Wohnungen befanden. Der fünf Meter tiefe Wasserbehälter befindet sich direkt unter dem Satteldach. Eine architektonische Besonderheit an dem markanten Gebäude ist, dass er komplett aus Stahlbeton erbaut wurde. Zum Objekt gehören ein Grundstück, Garagen und Kleingärten.

 

Seit den 1990er Jahren steht der Turm leer. Laut Halldor Lugowski sind das Gebäude und das Grundstück mit „einer Menge Lasten“ verbunden. „Mit dem Kauf können wir als Stadt nun die Geschicke des Gebäudes lenken“, so der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung. Beate Vogel

 

Der Wasserturm steht unter Denkmalschutz. Foto: Beate Vogel  Unter dem Dach befindet sih der einstige Wassertank. Foto: Beate Vogel

 

Foto: Der Wasserturm am Bahnhof gehört nun der Stadt Pritzwalk. Foto: Beate Vogel