BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Sonnensegel spenden Schatten im Schwimmbad  •••     
     •••  Heidelbeeren locken viele Besucher nach Pritzwalk  •••     
     •••  Richtfest für neue Sozialräume der Herbert-Quandt-Sporthalle  •••     
     •••  54 Vorschläge für den Bürgerhaushalt werden jetzt geprüft  •••     
     •••  Verjüngungskur für den Jahnschul-Sportplatz  •••     

Onleihe in der Corona-Zeit kostenlos, Versäumnisgebühren entfallen

26. 03. 2020

Pritzwalk. Zwar musste auch die Stadtbibliothek Pritzwalk ihre Türen wegen Corona schließen, doch haben sich die Bibliotheken im Bibliothekennetz Prignitz darauf verständigt, es ihren Lesern leichter machen: Das Ausleihen von elektronischen Medien wie E-Books, E-Magazinen, Hörbüchern, Musik oder Filmen über die Onleihe Prignitz ist für die Zeit der Corona-Krise kostenlos.

 

Darüber informierte Angela Kludas, Leiterin der Stadtbibliothek.  
„Interessierte Leser können bei uns anrufen und bekommen für die CoronaZeit die Zugangsdaten für die Onleihe-Webseite“, sagte die Bibliotheksleiterin. Rund um die Uhr können die Nutzer dann die Onleihe kostenlos testen. Wenn die Krise vorbei ist, müssen sie wieder wie üblich den Mitgliedsbeitrag in ihren Bibliotheken bezahlen.  


Alle Leserinnen und Leser, die derzeit ausgeliehene Medien zu Hause haben, müssen sich keine Gedanken über Versäumnisgebühren machen: Fällt das Rückgabedatum in die Schließzeit, fallen so lange keine Gebühren an, bis die Einrichtung wieder öffnet. Auch vorgemerkte Medien bleiben in der Bibliothek. Die Leser können sie innerhalb von zehn Tagen nach dem Ende der Schließzeit abholen.


Die Stadtbibliothek Pritzwalk hat für den Publikumsverkehr derzeit geschlossen. Die Mitarbeiterinnen sind aber im Haus und für die Nutzer erreichbar. Dienstags und donnerstags ist speziell für Fragen zur Onleihe unter 03395/30 25 73 ein Servicetelefon eingerichtet. Die Webseite für die Onleihe Prignitz ist unter www.onleihe.de/prignitz zu finden. Beate Vogel

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Onleihe in der Corona-Zeit kostenlos, Versäumnisgebühren entfallen