normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
 

Logo_WBG:02.05.18

 

Stadtwerke Logo neu

 

Bibliothek Online

 

IG Innenstadt

 

Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock

 

 

egewerbeamt

 

Knieperstadt

Blutspendetermine in Pritzwalk
Förderprogramm „Pritzwalk vernetzt“
 
 
 

Stadt Pritzwalk möchte am Birkenwäldchen 25 Baugrundstücke für Familien bereitstellen

19.02.2020

Pritzwalk. Im Grünen wohnen und trotzdem ganz nah am städtischen Leben – im künftigen Wohngebiet „Am Birkenwäldchen“ in Pritzwalk wird das möglich. Die Stadt Pritzwalk verfügt dort über eine vier Hektar große Fläche, die bislang weitgehend brachliegt.

 

Bürger sollen frühzeitig beteiligt werden

„Wir möchten eine frühzeitige Bürgerbeteiligung für dieses Vorhaben starten“, sagt Bürgermeister Dr. Ronald Thiel. „Wenn die Stadtverordnetenversammlung der Vorlage zustimmt, könnte noch vor Weihnachten die dazugehörige Satzung beschlossen werden“, ergänzt der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, Halldor Lugowski.

 

beidseitige Erschließung geplant

Damit möchte die Stadt Pritzwalk Interessenten, vor allem Familien, Bauland in attraktiver Lage zur Verfügung stellen. „Die Parzellengröße bewegt sich zwischen rund 700 und 1200 Quadratmetern“, informiert Halldor Lugowski. Es ist vorgesehen, das Gebiet sowohl von der Bundesstraße 103 als auch von der Havelberger Chaussee zu erschließen.

 

Viel Grün bleint erhalten

„Auf jeden Fall wird ganz viel Grün erhalten bleiben, so dass für eine hohe Wohnqualität gesorgt ist“, berichtet Andrea Asse vom Amt für Stadtentwicklung. Für das neue Wohngebiet ist ein Spielplatz vorgesehen. Die beiden benachbarten Kleingartenanlagen sollen ebenfalls angebunden werden.

Nicht bebaut wird übrigens eine Teilfläche, unter der sich eine ehemalige Kiesgrube befindet. Diese wurde mit den Trümmern verfüllt, die 1945 nach der Explosionskatastrophe am Pritzwalker Bahnhof beräumt werden mussten.

 

Neue Nutzung für Brachflächen

Das Ziel, am Birkenwäldchen und am Wasserturm Bauland zur Verfügung zu stellen, verfolgt die Stadt seit 2017. Damals wurde eine Potenzialanalyse in Auftrag gegeben. „Die Erschließung vorher ungenutzter Flächen gehört zu unserer Strategie, brachliegende Gebiete einer neuen Nutzung zuzuführen“, sagt Bürgermeister Dr. Ronald Thiel.

 

Andreas König

 

Foto: Stellen die Pläne für das geplante Wohngebiet „Am Birkenwäldchen“ vor (v.l.): Dr. Ronald Thiel, Halldor Lugowski, Andrea Asse und Friedhelm Müller. Foto: Andreas König/Stadt Pritzwalk