normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
 

Logo_WBG:02.05.18

 

Stadtwerke Logo neu

 

Bibliothek Online

 

IG Innenstadt

 

Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock

 

 

egewerbeamt

 

Knieperstadt

Blutspendetermine in Pritzwalk
Förderprogramm „Pritzwalk vernetzt“
 
 
 

Bernd Ölke ist der 70. Pritzwalker Stadtmeister im Schach

23.05.2019

Pritzwalk. Stadtmeister im Schach in der Saison 2019 ist Bernd Ölke, ein langjähriger aktiver Spieler. Damit ist er der 70. Pritzwalker Schach-Stadtmeister. Auf den Plätzen folgen Peter Wessollek und Tino Bauer, die sich seit einigen Jahrzehnten erfolgreich dem königlichen Spiel widmen und Stützen der Pritzwalker Mannschaft sind.

 

Hartmut Philipp, der Leiter der Arbeitsgemeinschaft (AG) Schach des Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasiums, würdigte die Leistungen der aktiven Schachspieler und verwies auf die aktive Nachwuchsarbeit, die von der AG Schach geleistet wird. „Die Schüler und Schülerinnen sind mit zwei Mannschaften im Jugendbereich und einer Schülermannschaft aktiv im Spielbetrieb eingesetzt und es ist eine Freude, den Nachwuchs spielen zu sehen“, so Philipp.

 

 

Mit Nachwuchskräften verstärkt

Gemeinsam mit dem Putlitzer Sportverein sind die Pritzwalker Schachspieler mit drei Mannschaften im Spielbetrieb. Die zweite Mannschaft aus Pritzwalk konnte aus eigener Kraft in der Staffel verbleiben und wurde schon von eigenen Nachwuchskräften verstärkt.

 

Paul Tennigkeit hat beim letzten Turnier auf der Landesgartenschau in Wittstock, das hochrangig besetzt war, in seiner Klasse ein Preisgeld kassiert. Für diesen Erfolg dankte ihm Hartmut Philipp bei der Auswertung des Spieljahres. „Es stehen neue gute Spieler zur Verfügung, die in Zukunft auch die Männermannschaft verstärken werden“, so Hartmut Philipp. Die gemeinsame Arbeit der Pritzwalker mit den Putlitzer Schachfreunden wirke sich positiv aus. Philipp sehe gute Chancen für die Zukunft.

 

 

Botschafter der Stadt

Die Schachsportler aus den Städten Pritzwalk, Putlitz und Wittenberge sind in den Spielbetrieb des Landesschachverbands Mecklenburg-Vorpommern integriert. „Auf regionaler Ebene und auf Landesebene beteiligen sich unsere Nachwuchssportler und aktive Erwachsene erfolgreich an Wettkämpfen. Damit sind unsere Schachspieler erfolgreiche Botschafter unserer Stadt“, so Hartmut Philipp.

 

Im Nachwuchsturnier, das aus Anlass der Stadtmeisterschaft ausgetragen wurde, siegte Arwen Hampe vor Paul Scharies und Paul Tennigkeit. Sieger und Platzierte erhielten ebenso wie die Erwachsenen aus den Händen von Hartmut Philipp und Reinhard Mumm Urkunden. Im Namen der Stadt übergab Bürgermeister Dr. Ronald Thiel Sachgeschenke. Thiel wünschte allen Schachspielern weiter gute Erfolge, die dazu beitragen, dem Namen der Stadt Ehre zu erweisen. 

 

 

Interessenten sind willkommen

Weitere interessierte Schachsportfreunde sind gern gesehen. Das Training der AG Schach findet jeweils donnerstags von 14 bis 15.30 Uhr, beginnend in der ersten Schulwoche nach den Ferien, in der ehemaligen Jahnschule (jetzt Haus 6 des Pritzwalker Gymnasiums) am Perleberger Tor statt. „Interessenten und Nachwuchs-Schachspieler sind gern gesehen“, so Hartmut Philipp. Hans-Werner Boddin

 

Foto: Bürgermeister Dr. Ronald Thiel (l.) gratuliert Reinhard Mumm (2.v.r.) und Hartmut Philipp (r.), dem Schach-Stadtmeister 2019, Bernd Ölke (3.v.r.), Peter Wessollek (4.v.r.) auf Platz 2 und Tino Bauer (2.v.r.) auf Platz 3. Vorn die Sieger im Nachwuchsturnier: Paul Scharies (r.) auf Platz 2 und Paul Tennigkeit auf Platz 3. Der Sieger Arwen Hampe war verhindert. Foto: Hans-Werner Boddin