normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
 

Logo_WBG:02.05.18

 

Stadtwerke Logo neu

 

Bibliothek Online

 

IG Innenstadt

 

Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock

 

 

egewerbeamt

 

Knieperstadt

Blutspendetermine in Pritzwalk
Förderprogramm „Pritzwalk vernetzt“
 
 
 

Stadt Pritzwalk unterstützt Prignitzer Theatertag

15.05.2019

Pritzwalk. 700 Anmeldungen für den 10. Prignitzer Theatertag liegen bereits vor. „Das ist ein neuer Rekord“, sagt Marcel Michael von der Wohnstätte Hoppenrade des Christlichen Jugenddorfwerks (CJD) Berlin-Brandenburg. Zum Jubiläums-Theatertag haben sich die Organisatoren eine ganze Menge einfallen lassen.

 

Fünf Stücke sind zu sehen

Am Mittwoch, 5. Juni werden Kinder und Jugendliche aus Pritzwalk, Kehrberg, Groß Pankow, Wittenberge, und von der Christophorusschule aus Hoppenarde in den Waldlehrpark nach Groß Woltersdorf kommen, um dort Theater zu spielen und zu erleben. „Es werden fünf Stücke von fünf Schulen beziehungswiese Kitas aufgeführt“, erklärt Elain Volmer vom CJD.

 

Meisten Teilnehmer kommen aus Pritzwalk

„Das Gros der teilnehmenden Schüler kommt aus Pritzwalk“, erklärt der stellvertretende Bürgermeister Halldor Lugowski. Daher gehört die Stadt Pritzwalk in diesem Jahr erstmals zu den finanziellen Förderern des
Prignitzer Theatertages neben der Aktion Mensch sowie der Jugend- und Kulturstiftung der Sparkasse Prignitz.

 

700 Personen erhalten warme Mahlzeit

Wachsende Besucherzahlen stellen die Organisatoren allerdings auch vor größere Herausforderungen. „Neben der Organisation des Bustransfers ist das vor allem die Mittagsversorgung“, erklärt Halldor Lugowski. Immerhin müssen in relativ kurzer Zeit rund 700 Personen mit einer warmen Mittagsmahlzeit beköstigt werden. Dafür sorgen das CJD, Mitglieder des Wahrberge-Vereins und des neuen Betreibers der Gaststätte „Zur Hexe“ gemeinsam.

 

Gymnasiasten sitzen in der Jury

Die Aufführungen der Kinder und Jugendlichen werden von einer Jury des Kurses „Darstellendes Spiel“ vom Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Pritzwalk unter Leitung von Kunstlehrer Peter Sturm bewertet. „Alle Schüler bekommen Pokale“, Sag Marcel Michael, „aber für die beste Gesamtvorführung gibt es einen Wanderpokal.“

 

Stände laden zum Mitmachen ein

Neben dem Geschehen auf der Bühne können sich große und kleine Besucher an zahlreichen Ständen ausprobieren. Ob beim Basteln von Theatermasken mit Renate Groenewegen, einem Zirkusprojekt mit „Tacki und Noisly“, beim Bogenschießen

oder dem Theater-Workshop mit Daniela Dörfel und Chady Seubert vom Theater „Vogelfrei“ –  im Waldlehrpark wird den Besuchern jede Menge geboten. Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, sich vor märchenhaften Kulissen fotografieren zu lassen.

 

Abendprogramm für Erwachsene

Eher an ein erwachsenes Publikum richtet sich die abendliche Theateraufführung. Der Kurs „Darstellendes Spiel“ des Pritzwalker Gymnasiums zeigt ab 19 Uhr das Stück „Gestern im Park“. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 18 Uhr. Der Wahrbergeverein bittet um vorherige Anmeldung, die Essensversorgung übernimmt die Gaststätte „Zur Hexe“.

 

Andreas König

 

Foto: Freuen sich auf den 10. Prignitzer Theatertag im Waldlehrpark Groß Wol-tersdorf (v.l.): Bodo Wichura, Elain Volmer, Marcel Christian, Halldor Lug-owski und Heike Hilbert. Foto: Andreas König/Stadt Pritzwalk