BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Lesetage und Kabarett in der Stadtbibliothek  •••     
     •••  Blumen für Kämmerin Kornelia Wienke  •••     
     •••  Herta Mertens feierte ihren 101. Geburtstag  •••     
     •••  Bald 40 neue Parkplätze im Hainholzweg  •••     
     •••  Mit der Sommertour beim Stadtradeln dabei  •••     

Grundstücksverkauf im Birkenwäldchen kann starten

25. 05. 2022

Pritzwalk. Zwei große Tafeln weisen jetzt an der Havelberger Chaussee und an der Kyritzer Chaussee darauf hin, dass im künftigen Wohngebiet Am Birkenwäldchen Wohngrundstücke zum Verkauf stehen. Bürgermeister Dr. Ronald Thiel und der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, Halldor Lugowski, haben im Beisein beteiligter Baufirmen und vieler Verwaltungsmitarbeiter das Schild enthüllt – und so den Startschuss für den Grundstücksverkauf gegeben.

 

Bereit für die Erschließung

Fünf Jahre hat es gedauert, bis das neue Wohngebiet jetzt mit 24 Baugrundstücken bereit für die Erschließung ist und in etwa einem halben Jahr dann auch bebaut werden kann, erinnerte der Bürgermeister. Baugrundstücke sind gefragt. „Ich denke, dass wir als Stadt gut beraten sind, weiterhin ein solches Liegenschaftsmanagement zu betreiben“, sagte Dr. Ronald Thiel.

 

Fertig für die Erschließung: das Wohngebiet am Wasserturm. Foto: Beate VogelFertig für die Erschließung: das Wohngebiet am Wasserturm. Foto: Beate Vogel

 

Im Sommer dieses Jahres soll laut Halldor Lugowski der genehmigte Bebauungsplan vorliegen. Parallel beginnen nun die Erschließungsarbeiten der Medienträger: zunächst der Wasser- und Abwasserzweckverband Pritzwalk mit Trink- und Schmutzwasser, danach die Stadtwerke Pritzwalk GmbH mit den Elektroleitungen.

 

Bauhöhe bis neun Meter

Die Koordinierung der Erschließungsarbeiten übernimmt das Ingenieurbüro Hinze, das auch die Planung der neuen Straße, der Regenentwässerung, der Beleuchtung und der Grünanlagen koordiniert. Die 24 Parzellen dürfen bis zu 60 Prozent der Grundfläche bebaut werden, die maximale Bauhöhe darf neun Meter nicht überschreiten.

 

Auf der Karte können die verkauften Grundstücke mit einem roten Punkt markiert werden. Foto: Beate VogelAuf der Karte werden später die verkauften Grundstücke mit einem Aufkleber markiert. Foto: Beate Vogel

 

Das Wohngebiet erstreckt sich auf insgesamt 43 600 Quadratmetern Fläche. Darin enthalten sind unter anderem 20 205 Quadratmeter reines Bauland, 10 000 Quadratmeter Grünflächen, 7000 Quadratmeter Verkehrsfläche (Straße und Wege) und 1100 Quadratmeter für einen Spielplatz.

 

Artenschutz und Altlasten

Die Entwicklung des neuen Wohngebietes verlief nicht ohne Probleme, etwa mit Blick auf den Artenschutz oder Altlasten, erinnerte Halldor Lugowski. „Wir sind nun guten Mutes, dass im kommenden Jahr die ersten Häuser gebaut werden können“, sagte er.

 

"Am Birkenwäldchen" wird die neue Anliegerstraße später heißen, deren Verlauf schon grob zu erkennen ist. Foto: Beate Vogel"Am Birkenwäldchen" wird die neue Anliegerstraße später heißen, deren Verlauf schon grob zu erkennen ist. Foto: Beate Vogel

 

INFO Wer an einem Grundstück im neuen Wohngebiet interessiert ist, kann für die einzelnen Parzellen verschiedener Größe und Lage ein Gebot abgeben. Informationen dazu gibt es in einem Flyer, der überall ausliegt, sowie auf der Internetseite der Stadt: www.pritzwalk.de/Bauen/Baugrundstücke. Beate Vogel

 

Bild zur Meldung: Mit der Enthüllung der Informationstafel gaben Bürgermeister Dr. Ronald Thiel (r.) und Amtsleiter Halldor Lugowski den Startschuss für den Grundstücksverkauf im Wohngebiet am Birkenwäldchen. Foto: Beate Vogel