Hainholz im FrühjahrBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBlick nach Pritzwalk NordBannerbild
     •••  Riesiges, buntes Wandbild hebt die Laune  •••     
     •••  Ferien mit der BBL: Smoothies, Kicker, Geocaching  •••     
     •••  Herta Mertens feierte ihren 100. Geburtstag  •••     
     •••  Touristinfo darf jetzt offiziell das rote „i“ führen  •••     
     •••  Buchholz bekommt einen neuen Spielplatz  •••     

Postplatz ist nun offiziell freigegeben

21. 05. 2021

Pritzwalk. Zwei Amberbäume, neue Bänke und Beetpflanzen gehören zur Ausstattung des neu gestalteten Postplatzes in Pritzwalk. Am Freitag vor Pfingsten übergaben Bürgermeister Dr. Ronald Thiel, Halldor Lugowski, Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, und weitere Vertreter der Stadt sowie der beauftragten Firmen den Straßenabschnitt zwischen Parkstraße und Doerfelstraße. Mit dem traditionellen Schlussstein beendete der Bürgermeister das umfangreiche Bauprojekt.

 

Erstmals vorgestellt wurde das Projekt im Stadtentwicklungsausschuss im Oktober 2018. Nach ersten Planungen sollte der Postplatz im zweiten Quartal 2020 fertig sein. Allerdings gab es Verzögerungen bei der Entwurfs- und Genehmigungsplanung. Die Umverlegung der Gasleitung bremste die Baufirma erheblich aus und die längere Winterpause sorgte für einen Baustopp.

 

Mit Büschen und Blumen wie Hortensien wurde der Postplatz begrünt. Sie müssen noch gut anwachsen. Foto: Katja Zeiger

Mit Büschen und Blumen wie Hortensien wurde der Postplatz begrünt. Sie müssen noch gut anwachsen. Foto: Katja Zeiger

 

Finanziert aus der Städtebauförderung

Finanziert wurde die rund 409 000 Euro teure Umgestaltung des Postplatzes über die Städtebauförderung, bei der Land und Bund je ein Drittel der Kosten übernehmen. Die Bauplanung und -überwachung lagen beim Ingenieurbüro Telschow, die Bauausführung bei der IBW, beide aus Pritzwalk.

 

Mit dem traditionellen Schlussstein beendete Bürgermeister Dr. Ronald Thiel die Baumaßnahme. Foto: Katja Zeiger

Mit dem traditionellen Schlussstein beendete Bürgermeister Dr. Ronald Thiel die Baumaßnahme. Foto: Katja Zeiger

 

Zum Projekt gehörten die Erneuerung der Straßenentwässerung und der Fahrbahn mit Geh- und Radweg sowie Parkplätzen, der Straßenbeleuchtung und die Begrünung. Noch in diesem Jahr sollen zwei E-Ladesäulen angeschlossen werden. Diese werden gesondert über die Investitionsbank des Landes Brandenburg gefördert. Beate Vogel

 

Bild zur Meldung: Mit einem Schnitt durch das Band gaben Bürgermeister Dr. Ronald Thiel und die Baubeteiligten den neu gestalteten Postplatz offiziell frei. Foto: Katja Zeiger