BannerbildBannerbildHainholz im FrühjahrBannerbildBannerbildBlick nach Pritzwalk NordBannerbild
     •••  Mit dem „PriMa-Treff“ bei der City-Offensive auf Platz 3  •••     
     •••  Blumen und Kerzen für die Corona-Opfer  •••     
     •••  Neue Hundesteuersatzung tritt in Kraft  •••     
     •••  Dorfteich in Falkenhagen ist wieder frei  •••     
     •••  Pritzwalk gedenkt der Opfer der Corona-Pandemie  •••     

Museum, Archiv und Bibliothek schließen wieder

29. 03. 2021

Pritzwalk. Die Museumsfabrik Pritzwalk, die Stadtbibliothek und das Stadtarchiv werden ab Dienstag, 30. März, bis auf Weiteres geschlossen. An diesen Tag tritt die vom Land Brandenburg angeordnete Notbremse für den Landkreis Prignitz in Kraft. Der Grund: Drei Tage nacheinander lag im Kreis die 7-Tage-Inzidenz über dem Wert von 100. Somit gelten verschärfte Bestimmungen, die auf der Webseite des Landkreises nachzulesen sind. Das hat nun auch die Schließung der genannten Einrichtungen zur Folge.

 

Ausleihe to Go wird wieder angeboten

Die Mitarbeiterinnensind der Stadtbibliothek sind nach wie vor telefonisch und per E-Mail erreichar. Sie bieten wie im vorhergehenden Lockdown die Ausleihe to Go an. Leserinnen und Leser können per E-Mail über , telefonisch unter 03395/30 25 73 oder über den Online-Katalog https://bibkataloge.de/pritzwalk/webopac/ bis zu zehn Medien pro Leseausweis zur Abholung bestellen. Zu einem vereinbarten Termin können sie ihre gewünschten Medien im Vorraum der Bibliothek abholen.

 

Die Lockerungen, die seit dem 8. März galten, müssen wieder zurückgenommen werden. Die Einschränkungen gelten zunächst für 14 Tage. Frühestens kann demnach am 12. April eine neue Prüfung erfolgen. Sollte keine Verbesserung der Werte eintreten, müssen die Einschränkungen um eine Woche verlängert werden. bat

 

Bild zur Meldung: Die Bibliothek muss wieder schließen. Mit der Ausleihe to Go können Leserinnen und Leser aber weiter Medien ausleihen. Foto: Beate Vogel