BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     •••  Stadt lädt zu kleinen Seniorenweihnachtsfeiern ein  •••     
     •••  Stadt repariert Verbindungsweg  •••     
     •••  Bürgerhaushalt 2021: Abstimmung am 26. September  •••     
     •••  Jetzt die Anträge für Sonntagsöffnung 2021 stellen  •••     
     •••  Ein ganzes Berufsleben lang Erzieherin  •••     

Promix lässt in Falkenhagen eine neue Halle bauen

02. 09. 2020

Falkenhagen. Eine Lagerhalle mit 6432 Quadratmetern Fläche baut der Generalübernehmer Goldbeck für die Firma Promix Cosmetics in Falkenhagen. Der Lohnhersteller für Kosmetikartikel im flüssigen und halbfesten Bereich nahm mit Landrat Torsten Uhe, dem Pritzwalker Bürgermeister Dr. Ronald Thiel und Vertretern beider Firmen sowie der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin einen symbolischen Spatenstich vor.

 

„Die kompetente Beratung im Vorfeld sowie das Gesamtpaket Planung und Abwicklung haben uns überzeugt“, sagte Robert Schulze, Produktionsleiter und Prokurist bei Promix. Auch Landrat Torsten Uhe und Bürgermeister Dr. Ronald Thiel äußerten sich erfreut über die erfolgreiche Ansiedlung von Promix im Gewerbepark Falkenhagen, die auf die eng verzahnte Zusammenarbeit beider Verwaltungen und der beteiligten Firmen zurückzuführen war.

 

"Kurze Abwicklung"

Promix investiert sechs Millionen Euro am neuen Lager-Standort.

Laut Jörg Heuer, Verkaufsingenieur bei Goldbeck, soll die Halle in knapp neun Monaten stehen. Er lobte die „extrem kurze Abwicklung“ bei der Projektentwicklung.

 

Das Lager für Roh- und Fertigware wird mit einer Kühlung ausgestattet und entspricht den Anforderungen des Wasserhaushaltsgesetzes. Ebenso entstehen Büro- und Sozialräume für die zehn Mitarbeiter. Das 1993 mit fünf Mitarbeitern gegründete Unternehmen Promix mit Sitz in Wittstock zählt heute rund 100 Beschäftigte. Beate Vogel

 

Foto: V.l.: Robert Schulze von Promix, Bürgermeister Dr. Ronald Thiel, Landrat Torsten Uhe, Ralf Osterberg von der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin und Jörg Heuer von Goldbeck beim symbolischen Spatenstich. Foto: Beate Vogel