normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
 

Logo_WBG:02.05.18

 

Stadtwerke Logo neu

 

Bibliothek Online

 

IG Innenstadt

 

Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock

 

 

egewerbeamt

 

Knieperstadt

Blutspendetermine in Pritzwalk
Förderprogramm „Pritzwalk vernetzt“
 
 
 

Pritzwalker Schüler fahren zur Gedenkstätte Belower Wald

14.09.2018

Pritzwalk. Erinnern an die Verbrechen des Nationalsozialismus ist das Ziel der Radtour zur Gedenkstätte Belower Wald. Zudem soll an den von Rechtsextremen verübten Brandanschlag auf die Gedenkstätte im Jahr 2002 erinnert werden. Bereits zum 14. Mal brach am Freitag, 14. September, eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus Pritzwalk zur Radtour in Richtung Gedenkstätte Belower Wald auf. Rund 35 Schülerinnen und Schüler der Freiherr-von-Rochow-Oberschule, des Oberstufenzentrums und des Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasiums Pritzwalk fuhren die Strecke über Streckenthin, Sadenbeck, Ellershagen, Tetschendorf und Wulfersdorf zur Gedenkstätte Belower Wald. Der Pritzwalker Bürgermeister Dr. Ronald Thiel verabschiedete die jungen Leute und riet ihnen, die Eindrücke und Erlebnisse auf sich wirken zu lassen. Der Vorsitzende des Präventionsrates Pritzwalk, Jürgen Jonker, machte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, an die nationalsozialistischen Verbrechen zu erinnern, gerade angesichts der jüngsten Entwicklungen im Land. Die Stadt Pritzwalk unterstützt die Radtour von Anfang an.

 

Foto: Der Pritzwalker Bürgermeister Dr. Ronald Thiel verabschiedete die Teilnehmer der Radtour zur Gedenkstätte Belower Wald auf dem Markt. Foto: Andreas König/Stadt Pritzwalk