normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
 

Kommunalruf

 

 

Wohnungsbaugesellschaft

 

Stadtwerke Logo neu

 

Bibliothek Online

 

IG Innenstadt

 

Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock

 

Hub

 

egewerbeamt

 

Knieperstadt

Blutspendetermine in Pritzwalk
Förderprogramm „Pritzwalk vernetzt“
 
 
 

Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Pritzwalk, den 10.05.2017

Ihre Meinung ist uns wichtig!

 

Integriertes Stadtentwicklungskonzept

 

Integrierte Stadtentwicklungskonzepte (INSEK) übernehmen die Funktion eines übergeordneten Planungs­instru­ments auf gesamtstädtischer Ebene und bilden auf der Basis eines Leitbildes die Grundlage für die erfolgreiche Vorbereitung und Umsetzung stadtentwicklungspolitischer Ziele. Dabei dienen INSEKs nicht nur als Strategie- und Koordinierungsinstrument, sondern bilden außerdem die planerische Entscheidungsgrundlage und Voraus­setzung für die Zuwendung von Fördermitteln von Bund, Land sowie aus den EU-Strukturfonds.

 

Das aktuelle Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) der Stadt Pritzwalk wurde im Januar 2010 durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Auf dieser Grund­lage konnten in den letzten Jahren zahlreiche Projekte und Einzelmaßnehmen realisiert oder begonnen werden und tragen zur funktionalen und räumlichen Aufwertung Pritz­walks bei. Eine Finanzierung dieser Vorhaben erfolgte mehrheitlich mit Hilfe der Städtebau­förder­programme Stadtumbau Ost und „Kleinere Städte und überörtliche Zusammenarbeit“. Dazu gehören:

  • Sanierung und Umbau der ehemaligen Tuchfabrik
  • Altbauaktivierung im Sanierungsgebiet und im Bahnhofsviertel
  • Schaffung von generationsgerechten Wohnangeboten
  • Rückbau von leerstehenden Wohnungen
  • Bildung gemeinsamer Strukturen zur Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit: Arbeitsgruppen, Kooperationsrat, Kooperationsfonds

Das INSEK Pritzwalk 2020 mit Stand vom Januar 2010 können Sie auf unserer Seite unter dem Punkt "Leben und Wohnen" und "Stadtentwicklung" einsehen.

 

Fortschreibung Integriertes Stadtentwicklungskonzept 2017

Das INSEK Pritzwalk hat sich als Instrument der Stadtentwicklung grundsätzlich bewährt, jedoch sind einzelne Inhalte und Ziele aufgrund des erreichten Umsetzungsstandes nicht mehr aktuell. Ebenso gilt es, strategisch bedeutende Investitionsvorhaben, die im Rahmen der EU-Strukturfondsperiode 2014-2020 oder anderer Förderprogramme des Bundes und des Landes realisiert werden sollen, konzeptionell zu verankern. Auch Themen wie Klimaschutz und Energieeinsparung sind stärker als bislang zu berücksichtigen. Die sich hieraus ergebenden Anforderungen finden in der aktuellen Fortschreibung des INSEK Pritzwalk mit dem Betrachtungshorizont 2030 Berücksichtigung.

 

Beteiligung der Öffentlichkeit

Um die Bürger über den aktuellen Stand der INSEK-Fortschreibung und die Herausforderungen und Handlungsfelder der Pritzwalker Stadtentwicklung für die kommenden Jahre zu informieren und mit Ihnen zu diskutieren, fand am 8.April 2017 im Kulturhaus der Stadt Pritzwalk ein Bürgerdialog statt.

 

Die Präsentation zum Bürgerdialog können Sie hier per Download einsehen.

Wenn Sie Anregungen oder Ideen zum Thema Stadtentwicklung oder zum Hainholz haben, können Sie diese gern im Foyer des Rathauses in die dafür vorgesehene Ideen-Box werfen.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstüzung!